Seit rund 10 Jahren besuchen die 17 Mitglieder der Gruppe «Saagmääu» pro Jahr 5 bis 7 Schwingfeste. Wenn sich die Gelegenheit bot, unterstützten die «Sagmääueler» jeweils Bruno Gisler aus Rumisberg und konnten viele der insgesamt 21 Kranzfest-Siege persönlich miterleben. Einige trugen dabei immer das grüne Jenny Hemd, das Markenzeichen von Bruno. Anlässlich dem Debriefing 2018 konnte der umsichtige Sagmääu-Chef Peter Hänggi zum gemütlichen Teil Bruno Gisler persönlich begrüssen. Der sympathische 127fache Kranzschwinger, der anlässlich vom letzten Weissenstein Schwinget in der herrlichen Arena vom Solothurner Bergfest die Hosen an den Nagel hängte, stand offen Rede und Antwort.  Er bedankte sich dabei für die jahrelange, lautstarke Unterstützung durch die Gruppe «Sagmääu» und dies auch in Phasen, wo es Bruno nicht wie am Schnürchen lief. Er meinte dazu ganz locker «es het haut immer weder Täg gä, woni e Gegner eifach ned z’Bode brocht ha». Bis nach Mitternacht wurden im Oltner Flügelrad mit dem grossartigen Sportler Gedanken ausgetauscht. Die vielen Anekdoten liessen tolle Erlebnisse mit Bruno wieder neu aufleben. Roland Rötheli