Bergwandergruppe Olten  

Von Zeiningen nach Wegenstetten auf dem Fricktaler Höhenweg

Der Frühling ist erwacht  -  die Wanderlust geweckt, auch die Bergwandergruppe war wieder unterwegs. Mit Helena und Werner Studer nahmen 22 Personen die zweite Etappe des Fricktaler Höhenwegs unter die Füsse. Die kurze Anreise führte uns nach Zeiningen. Im Restaurant „Taube“ wurden wir zum begehrten Startkaffee empfangen. Seit 1973 ist die „Taube“ der letzte historische Gasthof im Dorf. Das 1987 fachgerecht restaurierte Tavernenschild im Louis XVI-Stil steht unter kantonalem Denkmalschutz. 

Die Tour begann recht steil und man gelangte auf den Evolutionspfad, welcher erinnert, dass das Leben vor 500 Millionen Jahren das Festland erobert hatte. Der Weg war angenehm, nur beim Aufstieg zur Waldhütte kam man etwas ins Schwitzen. Bequem sitzend konnten sich alle das Picknick schmecken lassen. Für allzu langes Verweilen war es aber zu kühl. Bald ging es wieder weiter übers Land oder durch zaghaft spriessenden Wald. Eine schöne Sicht genoss man ins weite Tal des Möhlin Baches und auf das Dorf Zuzgen. Nachdem das stattliche Dorf Hellikon durchquert war gelangte man schon bald nach Wegenstetten. 

Immer schwieriger gestaltet sich die Suche nach geeigneten Lokalen für die Einkehr. In Möhlin machten unsere Wanderleiter das  Café „Wolke 7“  (Café Auki) ausfindig. Ein Treffer ins Schwarze! Mit dem grossen Angebot an feinster Patisserie und an köstlichen Backwaren konnten sämtliche kulinarischen  Wünsche erfüllt werden. Zum Bahnhof in Möhlin war es nur noch ein Katzensprung und mit der S-Bahn traf die Gruppe für einmal frühzeitig  wieder in Olten ein. 

Programm und Informationen erhält man unter:

www.bergwandergruppe-olten.ch   Auskünfte unter 079 570 05 02 oder mittels E-Mail an wernerstu@bluewin.ch

Edith Meier