Olten

100 Klimastreikende protestierten am Black Friday

megaphoneLeserbeitrag aus OltenOlten
Nach dem Umzug durch die Stadt versammelten sich etwa 100 Klimastreikende zur Kundgebung auf der Kirchgasse. (Bild: Klimastreik Olten)

Kundgebung auf der Kirchgasse

Nach dem Umzug durch die Stadt versammelten sich etwa 100 Klimastreikende zur Kundgebung auf der Kirchgasse. (Bild: Klimastreik Olten)

Rund 100 Menschen liessen sich am Freitag, 29. November nicht vom schlechten Wetter abschrecken und demonstrierten am internationalen Klimastreik auch in Olten. Dieser Tag fiel auf den Black Friday, was einige auf ihren Kartonschildern aufnahmen, etwa mit dem Satz «das Klima gibt keine Rabatte». Laut Parolen schreiend zogen die Streikenden ab halb zwei Uhr von der Bifangmatte durch die Winkelunterführung, über die alte Holzbrücke bis zur Kirchgasse. Highlight des Umzugs war das «Die In» auf der alten Holzbrücke: Wie tot sanken die Streikenden gleichzeitig zu Boden und blieben einige Sekunden liegen. Während der Kundgebung auf der Kirchgasse thematisierten Mitglieder der Oltner Klimabewegung den Black Friday: Unendliches Wachstum und unendlicher Konsum sind in einer Welt mit begrenzten Ressourcen nicht möglich. Kernanliegen der Bewegung sind die Senkung von Netto Null Treibhausgasemissionen bis 2030, die Ausrufung des nationalen Klimanotstands und Klimagerechtigkeit. Zwei Gedichte von Patti Basler und das Singen von Liedern rundeten die Kundgebung ab.

olten@climatestrike.ch

Meistgesehen

Artboard 1