Gut gestartet
Euro-Airport verdoppelt Kapazitäten im Covid-Testcenter

Das französische Labor am Flughafen brummt: Seit der Eröffnung des Centers Mitte Februar wurden bereits rund 600 Coronatests durchgeführt. Und wie eine Sprecherin des Flughafens sagt, verzeichnet man reservierte Termine bis in den April hinein.

Rahel Koerfgen
Drucken
Teilen
Im Testcenter am Euro-Airport herrscht seit dessen Eröffnung reger Betrieb. Es wurden bereits 570 Tests durchgeführt.

Im Testcenter am Euro-Airport herrscht seit dessen Eröffnung reger Betrieb. Es wurden bereits 570 Tests durchgeführt.

Euro-Airport/Greg Gonzalez

Die Verantwortlichen des Euro-Airports (EAP) bezeichneten es zur Eröffnung vor rund drei Wochen als «praktische Dienstleistung für Passagiere» – und das ist treffend ausgedrückt: Seit dem 15. Februar können sowohl Ankommende als auch Abfliegende und deren Begleiter sowie Mitarbeitende des EAP sich direkt am Flughafen auf Covid-19 testen lassen. Der Flughafen hat sich dafür mit einem lokalen französischen Labor zusammengetan, um die Ergebnisse schnell liefern zu können.

Im Center, das sich in der Abflughalle auf der französischen Seite befindet, aber ohne Einschränkung auch für Passagiere von Schweizer Seite zugänglich ist, sind Antigen-Schnelltests und PCR-Tests möglich, die gemäss den Vorschriften vieler Länder vor Antritt der Reise erforderlich sind. Das Ergebnis des PCR-Tests liegt noch am selben Tag digital vor, sofern der Test vor 11 Uhr stattgefunden hat. Somit könne man den Passagieren die Organisation ihrer Flugreise erleichtern, teilte der EAP mit.

Momentan sind es 50 bis 100 Tests pro Tag

Das Angebot wird seither rege genutzt, wie eine Anfrage der bz an den EAP ergeben hat: Seit dem Start wurden im Center insgesamt mehr als 570 Tests verzeichnet, bei ein bisschen mehr als die Hälfte davon handle es sich um PCR-Tests, sagt EAP-Sprecherin Claire Freudenberger. Momentan zähle man zwischen 50 und 100 Tests pro Tag, und es gäbe bereits Reservierungen für den April. «Am häufigsten nutzen das Angebot Schweizer, dann kommen Franzosen und Deutsche.»

Das Center funktioniere derart gut, dass man sich nun entschieden habe, die Kapazitäten zu verdoppeln sowie die Öffnungszeiten auszuweiten: War das Covid-Testcenter am Flughafen bis dato von Montag bis Samstag von 7.30 bis 12.30 Uhr geöffnet, ist geplant, den Betrieb auch sonntagvormittags für Antigen-Tests zu öffnen. Freudenberger:

«Eine Ausweitung der Öffnungszeiten scheint einem Bedürfnis zu entsprechen, denn gerade solche Antigen-Tests werden sonntags nur selten angeboten.»

Es werde kontinuierlich analysiert, wie die Uhrzeiten an die Flugpläne und an die Testbedürfnisse der Passagiere angepasst werden können. Zunächst ist eine Betriebsdauer von vier Monaten vorgesehen, die je nach Entwicklung der Situation verlängert werden kann.

Ein Antigen-Schnelltest im Testcenter des EAP kostet 45 Franken, ein PCR-Test 110 Franken. Der Flughafen empfiehlt allen Passagieren, sich früh genug bei ihrer Airline oder den Behörden des Ziellandes zu erkundigen, welche Art von Test in welchem Zeitrahmen vorzulegen ist. Der Flughafen empfiehlt, im Voraus einen Termin unter https://www.linscription.com/pro/identification.php?P1=62695 zu buchen.

Aktuelle Nachrichten