Zeugenaufruf

Gruppe schlägt 20-Jährigen in Basel zu Boden – zwei Personen festgenommen

Im Unteren Rheinweg kam es am frühen Morgen zu einem Angriff. (Symbolbild)

Im Unteren Rheinweg kam es am frühen Morgen zu einem Angriff. (Symbolbild)

Am frühen Morgen kam es heute in Basel zu einem tätlichen Angriff. Nach dem Vorfall im Unteren Rheinweg wurde ein 20-jähriger Mann schwer verletzt. Bis jetzt wurden zwei Tatverdächtige festgenommen.

Bei einem tätlichen Angriff im Unteren Rheinweg wurde ein 20-jähriger Mann erheblich verletzt. Wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt in einer Medienmitteilung schreibt, ereignete sich der Vorfall um 05.15 Uhr auf der Höhe Klingentalgraben. Die bisherigen Ermittlungen haben dabei ergeben, dass der junge Mann von mehreren Personen gleichzeitig angegriffen wurde. So wurde das Opfer zu Boden geschlagen, bevor man ihm mehrere Fusstritte versetzt hatte.

Nachdem die Täter Richtung Mittlere Rheinbrücke flüchteten, leistete eine Passantin bis zum Eintreffen der Polizei und der Sanität der Rettung Basel-Stadt Erste Hilfe. Trotz ihrem raschen Eingreifen musste das bewusstlose Opfer mit Verdacht auf schwere Kopfverletzungen auf die in die Notfallstation gebracht werden.

Zwei Tatverdächtige rasch gestellt

Dank einer sofortigen Fahndung konnte die Polizei derweil einen 19-jähriger Gambier und einen gleichaltrigen Italiener festnehmen. Wie sich die Tat genau ereignete und warum die zwei sich auf das Opfer stürzten, wurde noch nicht geklärt und ist Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei. Diese sucht weiterhin nach den restlichen unbekannten Tatbeteiligten.

Aus diesem Grund bittet die Kriminalpolizei Basel nun um sachdienliche Hinweise. Wer diese liefern kann, soll sich telefonisch unter 061 267 71 11 mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt in Verbindung setzen oder sich bei der nächsten Polizeiwache melden. (lga)

Meistgesehen

Artboard 1