Blaulicht
49-Jähriger nach Leichenfund im Gundeli festgenommen – Tote ist eine Frau

Im Basler Gundeldinger-Quartier wurde in einem Hinterhof eine Leiche entdeckt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Mittlerweile erfolgte eine Festnahme.

Aimee Baumgartner, Silvana Schreier
Merken
Drucken
Teilen
Die Einsatzkräfte waren am Montagmorgen zahlreich vor Ort.

Die Einsatzkräfte waren am Montagmorgen zahlreich vor Ort.

Bild: Nicole Nars-Zimmer

Am Montagmorgen nach 9 Uhr ging bei der Basler Polizei eine Meldung ein: Im Hinterhof einer Liegenschaft an der Dornacherstrasse wurde eine leblose Person gefunden. Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass es sich bei der verstorbenen Person und eine Frau handelt. Dies teilt die Staatsanwaltschaft am Dienstagmorgen mit. Die Frau konnte bis anhin nicht abschliessend identifiziert werden.

Ein 49-jähriger Deutscher soll sich in der Liegenschaft an der Dornacherstrasse aufgehalten haben und könnte im Zusammenhang mit dem Todesfall stehen. Der Mann wurde festgenommen, teilt die Staatsanwaltschaft mit. Er ist weiterhin in Gewahrsam. Weitere Informationen sollen am Mittwoch folgen.

Sonderkommission untersucht Todesfall

Die Staatsanwaltschaft hat mittlerweile eine Sonderkommission einberufen, die sich mit dem Fall beschäftigt. Ein Delikt könne nicht ausgeschlossen werden. Mehrere Personen wurden bereits befragt und im Weiteren sind umfangreiche Spurensicherungen durch die Kriminaltechnische Abteilung notwendig. Die Todesursache wird durch das Institut für Rechtsmedizin untersucht, so die Staatsanwaltschaft.

Peter Gill, Sprecher der Staatsanwaltschaft, erklärt auf Anfrage: «Bei ungeklärten Todesfällen oder sehr komplexen Fällen wird eine Sonderkommission eingesetzt. Damit wird die Fachgruppe Leib und Leben von anderen Fachgruppen unterstützt.» Zu Beginn einer Ermittlung bestehe die Sonderkommission aus bis zu 25 Personen.

Sanität konnte nur noch den Tod feststellen

Die Anwohner verständigten am Montagmorgen die Polizei. Kurze Zeit später waren laut der Basler Staatsanwaltschaft die Polizei, die Sanität der Rettung Basel-Stadt und der Notarzt vor Ort. Diese konnten nur noch den Tod der gefundenen Person feststellen. Anwohner sagen gegenüber «20 Minuten», die Frau sei vermutlich aus dem Fenster gefallen oder geschubst worden. Peter Gill, Sprecher der Staatsanwaltschaft, macht dazu keine Angaben.

Wann die Person verstarb, sei aktuell noch unklar, sagt Peter Gill, Sprecher der Basler Staatsanwaltschaft, gegenüber der bz. Die Umstände des Todesfalles sowie die Todesursache seien noch nicht geklärt und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft und des Instituts für Rechtsmedizin. Gill:

«Der Fall fällt derzeit in die Kategorie der aussergewöhnlichen Todesfälle.»
Am Dienstag teilt die Staatsanwaltschaft mit, dass eine Person festgenommen wurde.

Am Dienstag teilt die Staatsanwaltschaft mit, dass eine Person festgenommen wurde.

Bild: Nicole Nars-Zimmer

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft (061 267 71 11) oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.