Privatschule Gallenacher
Voraussetzung für eine Bewilligung auf Primarstufe sind erfüllt

Nachdem bekannt wurde, dass die Privatschule Gallenacher in Pratteln schliessen muss, machten sich Eltern und Lehrer an die Gründung einer neuen Schule. Das Gesuch wurde jetzt vom Kanton geprüft.

Drucken
Teilen
Das eingereichte Gesuch wurde geprüft und für zulässig befunden.

Das eingereichte Gesuch wurde geprüft und für zulässig befunden.

Kenneth Nars

Die sorgfältige Prüfung der eingegangenen Unterlagen hat ergeben, dass die Voraussetzungen für die Erteilung einer Bewilligung auf Primarstufe für die Standorte Pratteln und Liestal erfüllt sind, teilt der Kanton Basel-Landschaft am Donnerstag mit. Die neue Privatschule «Neue Gallenacherschule» wird vom Verein «Prima Bildung» getragen und kann ab dem 9. März bis zum Ende des Schuljahrs 2019/20 betrieben werden. An dieser neuen Schule sind gemäss dem heutigen Kenntnisstand rund 35 Kinder angemeldet. Die bz berichtete über das Gesuch, welches von Eltern und Lehrer eingereicht wurde.

Der Geschäftsleiter der geschlossenen Privatschule «Gallenacher» Denis Bitterli spielt laut aktuellen Angaben des Vereins zurzeit weder als Führungs- noch als Lehrperson der «Neuen Gallenacherschule» eine Rolle.

Die Erziehungsberechtigten aller von der Gallenacher-Schliessung betroffenen Kinder und Jugendlichen müssen mit der für sie zuständigen öffentlichen Schule Kontakt aufnehmen und sie bis spätestens Montag, 9. März, über die gewählte Anschlusslösung (Eintritt in die öffentliche Schule bzw. in welche Privatschule) in Kenntnis setzen. Elternschaft und Schulleitungen wurden vom AVS bereits am 19. Februar entsprechend informiert, wie der Kanton mitteilt.

Aktuelle Nachrichten