Dittingen

Autofahrer gerät auf Abwege und verursacht grosse Schäden

Der Autofahrer blieb beim Selbstunfall unverletzt.

Der Autofahrer blieb beim Selbstunfall unverletzt.

In der Nacht auf Sonntag geriet ein Lenker auf der Baselstrasse in Dittingen ins Schleudern und beschädigte zwei parkierte Autos. Verletzt wurde dabei niemand.

Wie die Baselbieter Polizei mitteilte, war der 35-jährige Autofahrer gegen 01.00 Uhr in Richtung Laufen unterwegs, als er ins Schleudern geriet und auf der Gegenfahrbahn landete. Dort prallte er gegen eine Strassenlampe, schleuderte knapp 50 Meter über einen Parkplatz und landete schliesslich in einem parkierten Auto. Dieses wurde gegen das nebenstehende Fahrzeug gedrückt.

Die beiden parkierten Autos wurden stark beschädigt.

Die beiden parkierten Autos wurden stark beschädigt.

Alle drei Fahrzeuge wurden beim Unfall stark beschädigt. Der Fahrer blieb allerdings unverletzt. Alkohol war gemäss der Polizei nicht im Spiel. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1