Doetsch Grether
Stabwechsel bei Ceylor: Basler übernehmen Zürcher Kondome

Ceylor ist eine Zürcher Kondommarke mit einer bewegten Vergangenheit. Nun übernimmt Doetsch Grether.

Drucken
Teilen
Kondome und hormonelle Methoden sind die in der Schweiz am häufigsten verwendeten Verhütungsmittel. (Archivbild)

Kondome und hormonelle Methoden sind die in der Schweiz am häufigsten verwendeten Verhütungsmittel. (Archivbild)

KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

Die Kondom-Marke Ceylor hat eine lange Tradition und geht zurück auf den Ersten Weltkrieg. Damals erteilte der Bund der Firma Lamprecht den Auftrag, die Zahl unehelicher Kriegskinder zu reduzieren. Die erste Lieferung Schweizer Kondome erhielt entsprechend die Armee. Aus der späteren Produktion für Privatpersonen ging dann die Marke Ceylor hervor, welche Lamprecht 1950 eintragen liess.

Nun hat das Zürcher Unternehmen den Brand verkauft: Die Basler Firma Doetsch Grether übernimmt. Dies geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Produktion der Präservative findet in Malaysia statt. Lamprecht-Verwaltungsratspräsident Nico Issenmann äusserte sich erfreut, mit Doetsch Grether einen «optimalen Partner» gefunden zu haben.

Aktuelle Nachrichten