St. Johann
Basel-Stadt macht Gebäude unter Luzernerringbrücke erdbebentüchtig

Die Basler Regierung bewilligt 300'000 Franken für den Umbau des Widerlagergebäudes unter der Luzernerringbrücke beim Bahnhof St. Johann.

Silvana Schreier
Drucken
Das Widerlagergebäude ist Teil der Luzernerringbrücke. Für spätere Bauarbeiten ist nun die Erdbebenertüchtigung nötig.

Das Widerlagergebäude ist Teil der Luzernerringbrücke. Für spätere Bauarbeiten ist nun die Erdbebenertüchtigung nötig.

Google Streetview

Das Naturhistorische Museum Basel sowie das Basler Staatsarchiv wird beim Bahnhof St. Johann zu stehen kommen. Bevor nun aber die Neubauarbeiten beginnen, muss das Widerlagergebäude der Luzernerringbrücke erdbebentüchtig gemacht werden. Dafür hat die Basler Regierung nun 300'000 Franken gesprochen.

Laut Mitteilung ist dieser Umbau jetzt nötig, da eine nachträgliche Ertüchtigung «mit unverhältnismässig höherem Aufwand und einem Vielfachen der Realisierungskosten verbunden» wäre. Das Widerlagergebäude wird künftig in den Neubau integriert und vom Staatsarchiv genutzt. Der Empfang, die Bauplanausgabe sowie das Bauplanarchiv sollen darin untergebracht werden.