S-Bahn
Das Neun-Euro-Ticket gilt für die S6 ab Basel SBB – wegen der hohen Nachfrage werden die Zugkapazitäten erweitert

Das Angebot für den deutschen Nahverkehr, kommt auch der Region Basel zugute. Einsteigen kann man für die neun Euro nicht erst am Badischen Bahnhof, sondern beim Bahnhof SBB. Um der Nachfrage zu entsprechen, fährt die S6 ab Dienstag teilweise in Doppeltraktion.

Elodie Kolb
Drucken
Die Regio S-Bahn-Linie 6 verkehrt von Wiesental nach Basel.

Die Regio S-Bahn-Linie 6 verkehrt von Wiesental nach Basel.

Kenneth Nars (Archivbild)

Nicht nur für Deutschlandferien ist das Neun-Euro-Ticket diesen Sommer ein günstiges Angebot für Zugreisen, sondern auch etwa für Pendlerinnen und Pendler in der Region Basel: Das Monatsticket kann nämlich für die S6 zwischen dem Basler Bahnhof SBB und Zell im Wiesental genutzt werden.

Zwei, statt nur einem Triebwagen

Aufgrund der erhöhten Nachfrage auf der Strecke der S6 reagieren nun Baden-Württemberg und die SBB Deutschland mit zusätzlichen Kapazitäten, wie sie in einer Mitteilung schreiben: In den Randlagen der Hauptverkehrszeiten werden die Züge statt mit nur einem Triebwagen in Doppeltraktion fahren.

Damit wollte man die Stosszeiten der trinationalen S-Bahn Basel entlasten. Die doppelte Kapazität zwischen Basel und Wiesental werde am kommenden Dienstag eingeführt und soll bis Ende August gelten. Durch diese Erweiterung werde es in Baden-Württemberg 2,2 Millionen zusätzliche Sitzplätze auf 700'000 Zugkilometern geben.