Fahrplanwechsel
Nur wenige Änderungen auf dem BVB-Netz ab 13. Dezember

Der bevorstehende Fahrplanwechsel bringt auf dem Netz der Basler Verkehrs-Betriebe nur wenige Änderungen. Weiter optimiert wird ab dem 13. Dezember unter anderem die Buslinie 30.

Drucken
Teilen
Der letzte Bus der Linie 50 verlässt den Euroairport künftig um 00.33 Uhr.

Der letzte Bus der Linie 50 verlässt den Euroairport künftig um 00.33 Uhr.

Martin Heutschi, Keystone-SDA

Auf dieser Linie werden zwischen Bahnhof SBB und dem Universitäts-Kinderspital (UKKB) zwischen 7 und 8 Uhr Zusatzkurse eingesetzt. Ziel dieser Massnahme sei die optimale Bewältigung des hohen Passagieraufkommens, teilten die BVB am Donnerstag mit.

Eine Änderung gibt es auch bei der Tramlinie 2. Nach Abschluss der Erneuerungsarbeiten auf der Achse Basel-Riehen Grenze verkehrt die Tramlinie 2 zu den Hauptverkehrszeiten wieder bis nach Riehen, Fondation Beyeler.

Weiter gibt es gemäss BVB auf der Buslinie 48 eine neue Haltestelle «Wänglismatten». Diese befindet sich im Hegenheimermattweg zwischen den Haltestellen Bachgraben und Kreuzstrasse in Allschwil. Bedient wird die neue Haltestelle auch von den Buslinien 64 und 608.

Eine weitere Änderung betrifft die Buslinie 50, die den Basler Bahnhof SBB mit dem Flughafen Basel-Mülhausen verbindet. Um die Fahrt in die Stadt ganzjährig auch bei verspäteten Flugankünften sicherzustellen, findet die letzte Abfahrt ab EuroAirport künftig täglich um 00.33 Uhr statt.

Aktuelle Nachrichten