Basel

Mann verprügelt Buspassagier und schlägt auf Fahrer ein

Die Attacken geschahen in einem Bus der BVB am Leimgrubenweg. (Archivbild)

Die Attacken geschahen in einem Bus der BVB am Leimgrubenweg. (Archivbild)

Bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung in einem Bus der Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) sind am Donnerstag der Chauffeur und ein Passagier verletzt worden. Der mutmassliche Täter, ein 41-jähriger Schweizer, konnte nach kurzer Flucht festgenommen werden.

Der 46-jährige Fahrgast wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft zunächst mit Faustschlägen traktiert. Als der Mann am Boden lag, trat ihn der Täter auch noch gegen den Kopf. Der 46-Jährige musste mit schweren Kopfverletzungen in die Notfallstation eingewiesen werden.

Bevor der Täter aus dem Bus flüchtete, ging er auch noch dessen Fahrer tätlich an. Der 38-jährige Chauffeur kam jedoch nach Auskunft der Staatsanwaltschaft mit leichten Verletzungen davon und musste nicht ins Spital gebracht werden. Der Schläger kam nicht weit: Dank Hinweisen konnte die Polizei ihn nach kurzer Zeit festnehmen.

Warum es um 7.30 Uhr am Leimgrubenweg zur Auseinandersetzung im BVB-Bus gekommen war, ist noch nicht bekannt. Um den Grund und den Ablauf zu klären, sucht die Staatsanwaltschaft Zeugen. Gesucht werden namentlich auch jene Fahrgäste, welche den Vorfall gefilmt haben sollen.

Meistgesehen

Artboard 1