Regierungsratswahlen
Hohe Wahl-und Stimmbeteiligung im Kanton Basel-Stadt

Im Kanton Basel-Stadt zeichnet sich für den zweiten Wahlgang der Basler Regierungsratswahlen und die Abstimmungen über kantonale und nationale Vorlagen eine äusserst hohe Stimm- und Wahlbeteiligung ab. Alleine in der Stadt Basel lag der Anteil der brieflich Stimmenden am Freitag bereits bei 51,1 Prozent

Drucken
Teilen
Der zweite Wahlgang der Basler Regierung und die eidgenössischen und kantonalen Vorlagen führen im Stadtkanton zu einer hohen Stimmbeteiligung.

Der zweite Wahlgang der Basler Regierung und die eidgenössischen und kantonalen Vorlagen führen im Stadtkanton zu einer hohen Stimmbeteiligung.

KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Dies gab die Staatskanzlei auf ihrer Website bekannt. Angaben zur Beteiligung der brieflichen Stimmenden in Riehen und Bettingen lagen keine vor.

In Basel-Stadt findet am Sonntag der zweite Wahlgang der Regierungsratswahlen statt. In der Exekutive sind drei von sieben Sitze und das Präsidium neu zu besetzen. Entschieden wird, ob die seit 2005 bestehende rot-grüne Mehrheit in der Regierung bestehen bleibt oder die bürgerlichen Parteien nach 15 Jahren wieder an die Macht kommen. Die Wahlbeteiligung beim ersten Wahlgang der baselstädtischen Regierung am 25. Oktober lag bei 47 Prozent.

Gleichzeitig kommen neben eidgenössischen Vorlagen wie der Konzernverantwortungsinitiative und der Initiative «Für ein Verbot der Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten» mit dem 115-Millionen-Franken-Kredit für das neue Hafenbecken 3 und der Trinkgeldinitiative auch kantonale Vorlagen zur Abstimmung.

Aktuelle Nachrichten