Kurz nach einer Laser-Attacke auf einen Autolenker in Basel ist in der Nacht auf Donnerstag ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Der 43-Jährige aus dem Tschad habe einen starken Laser mitgeführt, wie er für medizinische Zwecke verwendet werde, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Opfer war ein Automobilist, der von der Schwarzwaldallee her durch die Schönaustrasse fuhr. Kurz nach Mitternacht wurde er plötzlich von zwei Männern am Strassenrand aus geblendet. Der Lenker konnte anhalten und rief die Polizei. Er und sein Beifahrer mussten sich im Augenspital ambulant behandeln lassen.

Die Festnahme gelang nach kurzer Fahndung. Abgeklärt wird nun noch, ob der Tatverdächtige für weitere solche Delikte infrage kommt. Laser können schwerwiegende Augenschäden verursachen; Blendungen im Strassenverkehr können zudem gefährliche Situationen herbeiführen.