Kriminalität

Alkoholisierter Mann in Basel nach Bar-Besuchen beraubt

Unbekannte haben am Donnerstagmorgen in Basel einen betrunkenen 38-Jährigen mit einer Stichwaffe bedroht und beraubt. (Symbolbild)

Unbekannte haben am Donnerstagmorgen in Basel einen betrunkenen 38-Jährigen mit einer Stichwaffe bedroht und beraubt. (Symbolbild)

Unbekannte haben am Donnerstagmorgen in Basel einen betrunkenen 38-Jährigen mit einer Stichwaffe bedroht und beraubt. Möglicherweise handelt es sich bei den Tätern um jene Männer, mit denen das Opfer in der Nacht auf Donnerstag diverse Bars aufgesucht hatte.

Nach dem Besuch der «Excalibar» verliess das spätere Opfer am späteren Mittwochabend mit zwei Männern das Lokal am Kohlenberg und suchte mit den beiden Begleitern eine ihm unbekannte Bar im Kleinbasel auf, wie die Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte. Zum Raub kam es, als die Männer dieses Lokal am frühen Morgen wieder verliessen.

Unter einem Vorwand wurde das alkoholisierte Opfer zwischen 8.30 und 9.30 Uhr in der Feldbergstrasse in ein Mehrfamilienhaus und dort in einen Keller gelockt. Dort wurde der Mann angegriffen, zu Boden geschlagen und mit einer Stichwaffe bedroht. Danach nahm ihm die Täterschaft das Smartphone und Geld ab und flüchtete in unbekannte Richtung.

Dem verletzten Opfer, das sich ambulant verarzten lassen musste, gelang es erst später, die Polizei zu verständigen. Laut Staatsanwaltschaft waren drei bis vier Männer an der Tat beteiligt. Ein Teil von ihnen dürfte mit dem Opfer zuvor von Bar zu Bar gezogen sein.


   

Aktuelle Polizeibilder

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1