Afghanistan

USA: Afghanistan und Taliban sollen nach Angriffen zusammenarbeiten

US-Aussenminister Mike Pompeo will, dass die Regierung in Afghanistan und die Taliban künftig gemeinsam gegen Terroranschläge vorgehen. (Archivbild)

US-Aussenminister Mike Pompeo will, dass die Regierung in Afghanistan und die Taliban künftig gemeinsam gegen Terroranschläge vorgehen. (Archivbild)

Nach Ansicht der USA sollten die afghanische Regierung und die militant-islamistischen Taliban nach den jüngsten brutalen Anschlägen zusammenarbeiten, um die Täter zur Rechenschaft zu ziehen. Dies erklärte US-Aussenminister Mike Pompeo am Dienstag (Ortszeit).

Solange es weder eine nachhaltige Reduzierung der Gewalt im Land noch Fortschritte hin zu einer politischen Einigung gebe, werde Afghanistan weiter ein Ziel für Terroristen sein, sagte er. Auch die Taliban hätten die Anschläge als schändlich verurteilt, erklärte Pompeo aber.

Beide Seiten sollten daher zusammenarbeiten und im Interesse der Afghanen den laufenden Friedensprozess fortsetzen, forderte er. Bei den Anschlägen am Dienstag auf eine Entbindungsstation eines Krankenhauses in Kabul sowie auf eine Trauerfeier in der östlichen Provinz Nangarhar kamen Behörden zufolge mindestens 40 Menschen ums Leben, darunter auch Neugeborene. Es blieb zunächst unklar, wer für die Angriffe verantwortlich war. In Afghanistan ist neben den Taliban unter anderem auch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) aktiv.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1