Coronavirus - Mexiko

Über 1000 Coronavirus-Tote in Mexiko

In Mexiko breitet sich die Coronavirus-Krise immer weiter aus. (Archivbild)

In Mexiko breitet sich die Coronavirus-Krise immer weiter aus. (Archivbild)

In Mexiko ist die Zahl der Coronavirus-Toten auf über 1000 gestiegen. Bisher seien 1069 Menschen im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben, teilte das Gesundheitsministerium am Donnerstag (Ortszeit) mit.

Rund 11'600 Menschen seien positiv auf das Coronavirus getestet worden, hiess es weiter. Der erste Fall in dem lateinamerikanischen Land war Ende Februar registriert worden. Der Höhepunkt der Pandemie in Mexiko wird für die zweite Maiwoche erwartet.

Die Regierung des linkspopulistischen Präsident Andrés Manuel López Obrador hatte zunächst nur sehr zögerlich auf die Krise reagiert. Nun sind allerdings die Schulen und viele als nicht essenziell eingestufte Betriebe geschlossen. Den Menschen wird zudem empfohlen, zu Hause zu bleiben und von einander Abstand zu halten - verbindlich sind diese Schritte jedoch nicht.

Meistgesehen

Artboard 1