Coronavirus - Israel

Tempelberg wegen neuem Coronavirus geschlossen

Der Tempelberg in Jerusalem ist wegen des grassierenden neuen Coronavirus geschlossen. (Archivbild)

Der Tempelberg in Jerusalem ist wegen des grassierenden neuen Coronavirus geschlossen. (Archivbild)

Aus Angst vor einer Ausbreitung des Coronavirus ist der Tempelberg in Jerusalem am Sonntag bis auf Weiteres geschlossen worden. Das teilten die zuständigen Religionsbehörden mit.

Die Muslime wurden in einer am Abend verbreiteten Mitteilung um Verständnis für diese Entscheidung gebeten. Sie sollten zunächst zu Hause beten.

Zuvor war bereits die Al-Aksa-Moschee in Jerusalems Altstadt geschlossen worden. Man habe als Vorsichtsmassnahme auch den Felsendom gesperrt, hiess es.

Der Tempelberg mit dem Felsendom und der Al-Aksa-Moschee ist die drittheiligste Stätte im Islam. Juden ist der Ort ebenfalls heilig, weil dort früher zwei jüdische Tempel standen, von denen der letzte im Jahr 70 von den Römern zerstört wurde. Die Klagemauer ist ein Überrest des im Jahre 70 zerstörten Tempels und ist die heiligste Stätte der Juden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1