Los Angeles

Absurde Szene live im TV: Ladenbesitzer rufen wegen Plünderung die Polizei – und werden festgenommen

Schwarze rufen Polizei zu Hilfe und werden verhaftet

Ein Video aus den USA geht um die Welt. Es zeigt eine absurde Szene, die verdeutlicht, wie festgefahren die Denkmuster bezüglich verschiedener Hautfarben in den USA sind.

Das Video zeigt den Fall einer Familie, deren Geschäft im Stadtteil Van Nuys in Los Angeles geplündert wird. Die Familie ruft vorbeifahrende Polizeistreifen um Hilfe. Die Polizisten kommen – und legen die schwarzen Geschäftsführer und deren Helfer sofort in Handschellen.

Die Szenen sind per Zufall live im Fernsehen übertragen worden, das Video verbreitete sich entsprechend rasch in den den sozialen Medien. Die Journalistin des Senders «Fox 11», die die Liveübertragung begleitete, versuchte, die Polizisten aufzuklären. "Diese Leute haben nichts mit den Plünderungen zu tun, sie bewachen den Laden", ist sie zu hören.

«Der surrealste Moment von allen»

«Bei all den surrealen Momenten, die wir in den letzten Tagen gesehen haben, ist das der surrealste von allen», kommentiert später ein Moderator die Szenen.

Schwarz gleich Gefahr: Diese falsche Gleichung erschwert das Leben von Millionen US-Bürgern seit Jahrhunderten. Von Polizeigewalt über die Coronakrise bis hin zum Lohn: Die afroamerikanische Bevölkerung wird auch heutzutage noch in vielen Bereichen diskriminiert. (smo)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1