Würenlingen
Tankstelle und Shop geschlossen: Nun äussert sich die BP zum Aus

Ein Zettel an der Eingangstür kündigte es vor einigen Tagen an: Vor zwei Wochen schlossen die BP-Zapfsäulen, der dazugehörige Shop und das Wild Bean Café in Siggenthal Station.

1 Kommentar
Drucken
Weder Benzin noch Gipfeli sind in Würenlingen an der BP-Tankstelle mehr erhältlich.

Weder Benzin noch Gipfeli sind in Würenlingen an der BP-Tankstelle mehr erhältlich.

Stefanie Garcia Lainez

Die Einfahrt ist mit einem rot-weissen Band abgesperrt, die Regale im Shop sind unterdessen leergeräumt: Seit Ende August sind die BP-Tankstelle in Siggenthal Station/Würenlingen sowie der dazugehörige Shop und das Wild Bean Café geschlossen. Nun hat sich die Schweizer Medienstelle des britischen Mineralölunternehmens mit Hauptsitz in London gegenüber der AZ zu den Gründen geäussert.

«Tankstelle und Shop unter der Marke BP bleiben dauerhaft geschlossen», schreibt Mediensprecherin Jessica Beyer. Das heisst also: Das BP-Logo wird hier definitiv verschwinden.

Zu den genauen Gründen befragt, antwortet Beyer nur ausweichend: «Wie im Retail Geschäft üblich, gibt es laufend Veränderungen im Portfolio. Das heisst, es kommen neue Standorte dazu und andere wiederum verschwinden.» Im Fall von Würenlingen handle es sich um einen Standort, der das Ende seiner Laufzeit erreicht habe.

Der Shop ist bis auf die Regale bereits leergeräumt.

Der Shop ist bis auf die Regale bereits leergeräumt.

Stefanie Garcia Lainez

Zur Menge an Treibstoff, welche die Tankstelle umgesetzt hat, oder wie viele Fahrzeuge hier täglich Benzin und Diesel getankt haben, äussert sich die Mediensprecherin nicht.

BP-Kunden brauchen nicht allzu weit zu fahren, wenn sie dem Unternehmen treu bleiben wollen: Die nächsten BP-Tankstellen befinden sich in Gebenstorf, Kleindöttingen, Lengnau und Wettingen.

Das Grundstück gehört der Bächli Ima AG, ein Tochterunternehmen der benachbarten Bächli Automobile AG. Firmengründer Ernst Bächli senior hob im Jahr 1950 die Baugrube für eine Garage mit Tankstelle selbst mit einem Raupentrax aus. Wie es mit der Tankstelle weitergeht, scheint noch unklar. Die Eigentümer waren ferienhalber für eine Stellungnahme noch nicht erreichbar. (sga)

1 Kommentar
Patrick Moser

„Wie es mit der Tankstelle weitergeht, scheint noch unklar“. Kleiner Tipp: Bis vor wenigen Tagen gab es, z.B. auf jobs.ch, bei der Suche nach Stellen in Würenlingen ein Inserat von Migrolino, bei dem ein Pächter/Franchisenehmer für eine Tankstelle mit Shop in Würenlingen gesucht wurde… ;-)  Inserat ist nicht mehr online, evtl. wurde ja bereits jemand gefunden, der die geforderten Ausbildungen und Erfahrungen hat und die 150‘000 Franken Eigenkapital aufbringen kann?