Klingnau
Reinhard Scherrer: Der neue Ammann kam auf Umwegen zum Ziel

Der 66-jährige Reinhard Scherrer wird Ammann-Nachfolger von Oliver Brun. Speziell: Gegen Brun hatte er bei der letzten Ammann-Wahl noch verloren. Dieser tritt nach nur zwei Jahren kürzer und bleibt als Gemeinderat im Amt.

Daniel Weissenbrunner
Drucken
Teilen
Zufriedene Gesichter vor dem Schloss Klingnau: Reinhard Scherrer (l.) übernimmt von Oliver Brun. Der abtretende Ammann bleibt in der Exekutive.

Zufriedene Gesichter vor dem Schloss Klingnau: Reinhard Scherrer (l.) übernimmt von Oliver Brun. Der abtretende Ammann bleibt in der Exekutive.

Daniel Weissenbrunner

Als Reinhard Scherrer gestern Morgen aufwachte, gingen ihm diese Gedanken nochmals durch den Kopf: Wäre es nach den Klingnauer Stimmbürgern gegangen, wäre der heute 66-Jährige 2015 zum neuen Ammann ausgerufen worden. Das Kuriose an der Geschichte: Scherrer verpasste im ersten Wahlgang den erforderlichen Sprung in den Gemeinderat. Dadurch blieb ihm das Amt des Gemeindevorstehers verwehrt. Als Ammann ist nur ein gewähltes Mitglied des Gemeinderats legitimiert.

Sein Gegenspieler Oliver Brun hätte damals im zweiten Wahlgang noch einmal als Gemeindeammann kandidieren können und wäre mutmasslich gewählt worden und Reinhard Scherrer damit wohl aus dem Rennen gewesen. Doch Brun verzichtete, mit der uneigennützigen Begründung, dass er eine «anständige (Aus-)Wahl wolle».

Der Gemeinderat beschloss daraufhin die Ammann-Wahl zu verschieben. Scherrer schaffte schliesslich an den Ersatzwahlen das erforderliche Mehr in den Gemeinderat, worauf es zu einer neuen Wahl kam – mit dem Sieger Oliver Brun.

Brun in der Wählergunst

«Als die Resultate gestern auf sich warten liessen, machte ich mir so meine Gedanken», gesteht Scherrer. Seine Bedenken waren aber unbegründet: Er lieferte sowohl für den Gemeinderat wie auch als Ammann ein exzellentes Resultat. Dass ihm die Klingnauer so deutlich das Vertrauen schenkten, freue ihn ausserordentlich.

Ähnlich tönte es bei Oliver Brun. Beim abtretenden Ammann kamen Zweifel auf, ob die Klingnauer seinen Rücktritt nach lediglich zwei Jahren goutieren würden. Aus familiären Gründen entschied sich Brun im Frühling dieses Jahres kürzer zu treten und nur noch als Gemeinderat zu kandidieren. Die Stimmbürger brachten für seine Situation Verständnis auf: Sie bestätigten ihn mit dem besten Resultat aller Bisherigen.

Wahlresultat

Ammann (absolutes Mehr: 352): 
Reinhard Scherrer (neu, 512)

Vizeammann (absolutes Mehr: 344): 
Elvira Mrose-Müller (neu, 461)

Neuer Gesamtgemeinderat (absolutes Mehr: 329 Stimmen): 
Kuno Schumacher (neu, 679)
Oliver Brun (bisher, 637)
Reinhard Scherrer (bisher, 628)
Elvira Mrose-Müller (bisher, 613)
Patrick Güntert (neu, 503).

Aktuelle Nachrichten