schweiz.bewegt
Bad Zurzach siegt im Gemeindeduell dank Schlussspurt

In den letzten Tagen hat Bad Zurzach den Rückstand auf Hägendorf doch noch wettmachen können.

Drucken
Teilen
17 Stöcke mussten die Turmläufer erklimmen. Die kleinsten Läufer wurden von ihren Eltern begleitet. Fotos: Julia Stückelberger
4 Bilder
Chris Schweizer, OK-Präsident von Bad Zurzach, bedankt sich bei allen Helfern.
schweiz.bewegt in Bad Zurzach
Voller Einsatz beim Ministreethandball-Turnier von Handball Zurzibiet in der schweiz.bewegt-Woche

17 Stöcke mussten die Turmläufer erklimmen. Die kleinsten Läufer wurden von ihren Eltern begleitet. Fotos: Julia Stückelberger

Im Rahmen von «Schweiz.bewegt» lieferten sich Bad Zurzach und Hägendorf im Kanton Solothurn während acht Tagen ein Gemeindeduell der sportlichen Art (die az berichtete).

Bei verschiedensten Aktivitäten konnten Bewegungsminuten gesammelt werden. Dabei konnte Bad Zurzach in den letzten Tagen noch einen Rückstand von 80 000 Minuten wettmachen. Am Ende siegten die Aargauer mit 777 951 zu 751 506 Minuten.

«Persönlich werte ich es nicht als Sieg gegen die Duellgemeinde. Ich werte es als Sieg der Gemeinde selbst», sagt Bad Zurzachs OK-Präsident Chris Schweizer. Er zeigt sich beeindruckt, wie sich die Bevölkerung zur Bewegung mobilisieren liess.

Als Gewinn bekommt das Zurzacher OK von Hägendorf eine Führung durch die Teufelsschlucht mit anschliessendem Essen.

Aktuelle Nachrichten