13 Kandidierende für 7 Gemeinderatssitze

Gemeinderatskandidaten der neuen Gemeinde Zurzach treten diese Woche bei Podiumsgesprächen auf.

Merken
Drucken
Teilen

Zurzach Am 27. September findet der erste Wahlgang zur Gemeinderatswahl der Fusionsgemeinde Zurzach statt. In dieser Woche finden nun die Podiumsgespräche mit den insgesamt 13 Gemeinderatskandidaten der neuen Gemeinde statt. Am Mittwoch, 2. September, findet im Bad Zurzacher Gemeindezentrum Langwies (ab 19 Uhr) das Podiumsgespräch mit den drei Kandidaten des Wahlkreises 2 statt. Im Wahlkreis 2 (heutige Gemeinde Bad Zurzach) sind drei Sitze zu vergeben. Auch die Zahl der Kandidaten beträgt drei. Es sind dies: Peter Lude (Vizeammann Bad Zurzach, parteilos), Peter Moser (Gemeinderat Bad Zurzach, CVP) und Franzisca Zölly (parteilos).

Die Ortschaften Baldingen, Böbikon, Kaiserstuhl, Rekingen, Rietheim, Rümikon und Wislikofen bilden den Wahlkreis 1. Hier kommt es zur Kampfwahl: Zehn Kandidierende wollen einen der vier Sitze. Das Podiumsgespräch findet am Donnerstag, 3. September, in der Turnhalle Rekingen statt (19 Uhr). Die Kandidaten sind: Esther Käser (Rekingen, parteilos), Sebastian Laube (Rümikon, FDP), Franziska Maag (Rümikon, Grüne), Andi Meier (Böbikon, parteilos), Markus Perreten (Rümikon, SVP), Heinrich Rohner (Wislikofen, CVP), Sheela Süess (Baldingen, parteilos), Cyrill Tait (Kaiserstuhl, parteilos), Adrian Thoma (Böbikon, parteilos) und Christian Trottmann (Rekingen, EDU). (afr)