Würenlingen

Drei Autos in Auffahr-Kollision verwickelt – eine Person muss ins Spital

(Symbolbild)

(Symbolbild)

Gleich drei Autos wurden bei einem Auffahrunfall am frühen Samstagnachmittag auf der Landstrasse in Siggenthal Station beschädigt. Zur Kollision kam es auf der Fahrbahn in Richtung Baden/Brugg, auf Höhe des parallel geführten Bahnhofs Siggenthal-Würenlingen. Um 14.20 Uhr standen die drei beschädigten Autos hintereinander auf der Strasse. 

Als Folge des Unfalls staute sich der Verkehr in Richtung Aarepark und wiederum hinter dem dortigen Kreisel staute sich der Verkehr auf der Kantonsstrasse in Richtung Döttingen auf mehreren hundert Metern. Wie die Aargauer Kantonspolizei auf Anfrage mitteilt, musste eine Person zu Untersuchungen ins Spital gebracht werden. Die Unfallstelle ist in der Zwischenzeit geräumt worden und der Stau hat sich aufgelöst.

Auf Nachfrage der AZ bestätigt die Kantonspolizei, dass ein 21-jähriger Lenker eines VW Polo den Unfall verursacht hat. Wie es dazu gekommen ist, ist aber weiterhin Gegenstand der Ermittlungen. (pz/cri)

Der Unfallort auf Google Street View:

Meistgesehen

Artboard 1