Tegerfelden

118 km/h innerorts – Schnellfahrer wird der Fahrausweis entzogen

58 km/h zu schnell unterwegs war am Sonntag ein Franzose in Tegerfelden. (Symbolbild)

58 km/h zu schnell unterwegs war am Sonntag ein Franzose in Tegerfelden. (Symbolbild)

Die Regionalpolizei Zurzibiet blitzte am Sonntag bei einer Geschwindigkeitskontrolle einen Automobilisten, der viel zu schnell unterwegs war. Gegen den 61-jährigen Franzosen wurde ein Verfahren eingeleitet.

Am frühen Nachmittag fuhr ein Peugeot-Lenker mit 118 km/h durch Tegerfelden. Die signalisierte Höchstgeschwindigkeit beträgt 60 km/h. In Klingnau konnte er von der Regionalpolizei Zurzibiet angehalten werden. Der Fahrer war in Richtung Döttingen unterwegs.

Der 61-jährige Franzose mit Wohnsitz in der Schweiz musste seinen ausländischen Fahrausweis der Kantonspolizei Aargau übergeben. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach hat ein Verfahren eingeleitet und verfügte die Abnahme eines Bussen- und Kostendepositums. (mma)

Aktuelle Polizeibilder: 

Meistgesehen

Artboard 1