Teufenthal
Heftige Frontalkollision nach Sekundenschlaf – 20-Jähriger mit Rega ins Spital geflogen

Weil er am Steuer einnickte, geriet ein Automobilist am Sonntag Nachmittag auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Auto.

Drucken
Teilen
Ein 20-Jähriger war am Steuer eingenickt und geriet auf die Gegenfahrbahn.
4 Bilder
Dort rammte er ein entgegenkommendes Auto, das auf den Gleisen landete.
Der 20-Jährige musste mit dem Rettungshelikopter ins Spital gebracht werden.
Der Verkehr musste zur Bergung der Unfallautos für mehrere Stunden umgeleitet werden.

Ein 20-Jähriger war am Steuer eingenickt und geriet auf die Gegenfahrbahn.

Kapo AG

Ein 20-jähriger Lenker eines Mercedes-Benz A180 fuhr am Sonntag gegen 16.20 Uhr auf der Hauptstrasse Richtung Teufenthal, als er am Steuer einnickte. Dadurch geriet sein Wagen auf die Gegenfahrbahn und stiess frontal mit einem entgegenkommenden Mercedes-Benz B180 zusammen. Dieser wurde auf die angrenzenden Gleise der Wynental-/Suhrentalbahn geschleudert.

Wie die Kantonspolizei mitteilt, wurde der 20-Jährige durch den heftigen Aufprall in seinem demolierten Wagen eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Aufgrund des Verdachts auf schwere Verletzungen wurde der junge Mann mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen. Dort habe sich laut Polizei allerdings gezeigt, dass die Verletzungen nicht schwer waren.

Die vierköpfige Familie im anderen Auto musste ebenfalls zur Kontrolle ins Spital gebracht werden. Auch sie sei mit leichten Verletzungen davongekommen.

An beiden Autos entstand Totalschaden. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten die Strasse bis um 19.30 Uhr gesperrt. Auch die Bahnstrecke wurde unterbrochen. Die Kantonspolizei Aargau nahm dem Unfallverursacher den Führerausweis ab. (phh)

Die aktuellen Polizeibilder:

Turgi/Rekingen: Gleich zwei Autofahrer sind am Steuer eingenickt und haben je einen Unfall verursacht. In Rekingen gab es Verletzte.
20 Bilder
Lupfig: Ein Autofahrer ist tödlich verunglückt. Er war in einen stehenden Auflieger gefahren. Die Umstände werden nun untersucht.
Laufenburg: Drogenfund im Auto: 29 Kilo Cannabispulver
Aarau Rohr: In einer Wohnung kam es zu einem Brandausbruch. Personen wurden dabei keine verletzt.
Rümikon: Mutter überfährt ihren 14-monatigen Sohn.
Dottikon: 77-Jährige verwechselte Bremse und Gas.
Hunzenschwil: Scheiben einer Gewerbeliegenschaft wurden beschädigt.
BMW überschlägt sich in Würenlingen.
Wohlen AG, 11. Juni: Beim Umsetzen eines Akkus geriet ein Baucontainer in Brand.
Leimbach AG, 10. Juni: Ein Patrouillenwagen der Kapo AG kollidierte beim Überholen mit einem anderen Fahrzeug und prallte in eine Hausmauer.
Neuenhof AG, 10. Juni: Ein betrunkener Autofahrer prallte auf der A1 mehrfach in die Leitplanke.
Büttikon AG, 8. Juni: Bei einer Frontalkollision im Ortszentrum gab es eine Leichtverletzte.
Teufenthal AG, 7. Juni: Ein 20-Jähriger war am Steuer eingenickt und geriet auf die Gegenfahrbahn.
Dintikon AG, 3. Juni: Ein Lieferwagen prallt in ein Auto und danach in einen Lastwagen. Zwei Personen werden dabei verletzt.
Stein AG, 30. Mai: Zwei unbekannte klauen einen Mercedes und verunfallen damit. Die Polizei verhaftet später einen 21-jährigen Deutschen.
Rheinfelden AG, 27. Mai: Bei einem Überholmanöver kommt ein Töfffahrer zu Fall und wird schwer verletzt.
Hallwil AG, 26. Mai: Beim Brand einer Autowerkstatt wird ein Handwerker leicht verletzt.
Zeiningen AG, 25. Mai: Ein Anhänger kam ins Schlingern und streifte ein entgegenkommendes Fahrzeug. Darauf hin kam das Zugfahrzeug von der Strasse ab.
Suhr AG, 30. Juni: Ein unbekannter Hund jagt ein Rehkitz, dieses wurde leicht verletzt. Nun wird nach der Halterin des Hundes gefahndet.
Fislisbach AG, 1. Juli: 19-Jähriger stiehlt betrunken Motorrad und verunfallt danach.

Turgi/Rekingen: Gleich zwei Autofahrer sind am Steuer eingenickt und haben je einen Unfall verursacht. In Rekingen gab es Verletzte.

Kapo AG

Aktuelle Nachrichten