Reinach
Beat Schlatter, Pepe Lienhard und Märlitheater: So sieht der Spielplan 2022/23 im Saalbau aus

20 Vorstellungen sind im Reinacher Kulturlokal bis Ende April 2023 geplant.

Natasha Hähni
Drucken
Swingness mit Pepe Lienhard und Tanja Dankners wird am 21. Oktober im Reinacher Saalbau zu sehen sein.

Swingness mit Pepe Lienhard und Tanja Dankners wird am 21. Oktober im Reinacher Saalbau zu sehen sein.

Rene Tanner Festhalter/zvg

Vom Kinderprogramm über Newcomer-Comedians bis hin zu Swing – im Saalbau finden bis Ende April 2023 insgesamt 20 Vorstellungen statt. Eines der Highlights: «Ganz klar Swingness», wie Daniela Marzohl von der Betriebskommission Saalbau Reinach sagt. Das Kofferwort aus Swissness und Swing bezeichnet die Verschmelzung von Schweizer Hits, gesungen von Tanja Dankners mit Musik von Pepe Lienhards Big Band. Ergänzt wird die Show am 21. Oktober von Lisa Stoll am Alphorn, Nicolas Senn am Hackbrett und von Kunz und Michael von der Heide als Duettpartner. «Tanja Dankner ist auf uns zugekommen, sie hat eine fantastische Stimme», sagt Marzohl glücklich über die Aufnahme der Vorstellung ins Programm.

Allgemein habe man dieses Jahr stark auf Musik gesetzt. «So zum Beispiel auch mit dem ‹Tribute to John Lennon› des Theaters Rigiblick», erklärt Marzohl. Das Stück handelt von Alan, gespielt von Daniel Rohr, der ein Taxiunternehmen betreibt, welches Beatles-Touren in New York anbietet. Aufgeführt wird es am 25. März.

Am 18. Dezember gibt es für die kleineren Besucherinnen und Besucher «De Froschkönig» vom Märlitheater Zürich. Am 30. April findet das Kindermusical «Michel in der Suppenschüssel» statt. «Die Kindervorstellungen waren auch im vergangenen Jahr immer gut besucht, was höchst erfreulich ist», sagt Marzohl.

Charles Nguela ist am 11. November im Reinacher Saalbau.

Charles Nguela ist am 11. November im Reinacher Saalbau.

René Tanner/Festhalter.ch

Viele Gäste erhofft sie sich auch bei drei jungen Comedians: Charles Nguela, Cenk Korkmaz und Sven Ivanic. «Bei allen dreien bezieht sich das Programm auf ihren Migrationshintergrund. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Vorstellungen sehr gut ankommen», so Marzohl. Nguela tritt mit seinem Programm «R.E.S.P.E.C.T.» am 11. November auf, Korkmaz am 25. November mit «Schleierhaft», seinem ersten abendfüllenden Programm, und Ivanic präsentiert «Stilbruch» am 9. März 2023.

Den Startschuss der Saison gibt Komödiantin und Kabarettistin Anet Corti mit ihrem Programm «Echt?» am 15. August. Humorvoll soll auch der 28. Oktober werden. Dann tritt Beat Schlatter mit seiner Mundartkomödie «Ab die Post» auf. Das Kult-Comedy-Paar Ursus und Nadeschkin führt am 30. März den «Tanz der Zuckerpflaumenfähre» auf. Es sei «eine absurde Mischung aus Geschichten und Lieblingsnummern, die noch nie in einem Duo-Programm zu sehen waren», heisst es im Jahresprogramm.

Das vollständige Programm gibt es auf der Website des Saalbaus.