Menziken
Mit dem Prix Menzo 2013 werden die Mitglieder von drei Vereinigungen geehrt

Mit Wein, Saft und Musik stiessen die Menzikerinnen und Menziker aufs neue Jahr an und vergaben den Prix Menzo gleich dreimal. Zum ersten Mal wurden zusätzlich noch eine Sportlerin und ein Sportler geehrt.

Peter Siegrist
Drucken
Teilen
Der Prix Menzo zur Ehre von engagierten Bürgerinnen und Bürgern
15 Bilder
Die Geehrten, von links: Luca Müller, Mike Tanner, Freddy Weber, Heidi Gubler und Kari Stutz
Freddy Weber von der Weiehrvereinigung
Kari Stutz, Vertreter der Sagimannschaft.
Neujahrsempfang mit Vergabe des Prix Menzo und Sportlerehrung
Neujahrsbotschaft von Gemeindeammann Annette Heuberger
Neujahrsempfang mit Vergabe des Prix Menzo und Sportlerehrung
Musikalische Umrahmung mit der MG Concordia.
Musikalische Umrahmung mit der MG Concordia.
Volleyballer Luca Müller.
Marahtonläuferin Heidi Gubler.
Neujahrsempfang der Gemeinde Menziken
Preisträger: Die Vereinigung "Freunde der Lise"
Preisträger: Die Sagi-Mannschaft Menziken
Preisträger Kari Stutz (links ) und Mike Tanner

Der Prix Menzo zur Ehre von engagierten Bürgerinnen und Bürgern

Peter Siegrist

Mit einem Grossaufmarsch am Neujahrsapéro im Gemeindesaal sind die Menzikerinnen und Menziker gemeinsam in das neue Jahr gestartet. Dabei trug das Spiel der Musikgesellschaft Concordia zur guten Stimmung bei.

Gemeindeammann Annette Heuberger sagte in ihrer Neujahrsbotschaft, sie wolle nicht orakeln, was das neue Jahr wohl bringe, sie ziehe es vor, kurz zurückzuschauen. So liess sie einige Höhepunkte aus dem Gemeindeleben Revue passieren.

Prix Menzo an drei Vereinigungen

Im Namen des Verkehrsvereins übergab Annette Heuberger die kleine Statue des Prix Menzo gleich dreimal. «Was verbindet die Preisträger?», fragte Heuberger. «Alle erfüllen eine Aufgabe mit viel Herzblut und Engagement – und dies unentgeltlich.» Viele würden sich seit Jahren, seit Jahrzehnten, für ihre Sache engagieren. Heuberger bat als ersten Freddy Weber stellvertretend für die Mitglieder der Weihervereinigung auf die Bühne. «Sie sorgen für die gefiederten Freunde im Entenweiher.» Der zweite Prix Menzo wurde von Kari Stutz, Obmann der Sagimannschaft, entgegengenommen. «Unsere Säger kennen alle Marotten und Mödeli der alten Dame», sagte Heuberger, «sie sorgen dafür, dass die alte Lady, die historische Säge, weiter zur Arbeit aufgeboten werden kann.»

Der dritte Prix Menzo ging an die «Freunde der Lise». Heuberger überreichte den Menzo Mike Tanner und sagt: «Die Lisevereinigung pflegt und hegt die Lise, den Feuerwehroldtimer, und führt sie zur Freude der Bevölkerung immer wieder aus.»

Zum ersten Mal wurden am Neujahrsempfang zwei Menziker Sportler für ihre Erfolge im letzten Jahr geehrt. So durfte die Ausdauersportlerin Heidi Gubler die Ehrung entgegennehmen für ihren Kategoriensieg am Swiss Alpine Marathon in Davos. «Nie aufgeben ist meine Devise im Sport», sagte Heidi Gubler zum Publikum, «und damit fahre ich auch im Leben gut.» Geehrt wurde als zweiter Sportler Luca Müller, der bei der U 23 Auswahl und in der Nationalliga A im Volleyball aktiv mitspielt.

Aktuelle Nachrichten