Menziken
Hans Schweizer wird neuer Geschäftsführer der Altersresidenz Falkenstein

Ab April tritt Hans Schweizer die Nachfolge von Ursula Gnädiger in Menziken an.

Drucken
2017 wurde der Neubau des Altersheims "Falkenstein" eröffnet.

2017 wurde der Neubau des Altersheims "Falkenstein" eröffnet.

Marina Bertoldi / AAR

Ab dem ersten April 2022 ist Hans Schweizer der neue Geschäftsführer der Altersresidenz Falkenstein in Menziken. Schweizer übernimmt die Funktion von Ursula Gnädiger, die die Falkenstein Asana AG die vergangen sechs Jahre geführt hat.

Hans Schweizer wird neuer Geschäftsführer der Altersresidenz Falkenstein in Menziken.

Hans Schweizer wird neuer Geschäftsführer der Altersresidenz Falkenstein in Menziken.

zvg

Schweizer ist seit über 20 Jahren in der Langzeitpflege tätig und aktuell Geschäftsführer der beiden Pflegeheime Senevita Gais in Aarau und Senevita am Maiegrüen in Hägglingen. Er arbeitete in verschiedenen Pflegeheimen, wo er diverse Führungsfunktionen ausgeübt hat. Unter anderem war er Bereichsleiter Pflege und Betreuung wie auch als Leiter Projekte und Qualitätsmanagement. Berufsbegleitend hat Hans Schweizer eine Vielzahl von Weiterbildungen absolviert und einen Masterabschluss in Betriebswirtschaft für Non-Profit Organisationen erworben.

Die Wahl von Hans Schweizer erfolgte im Rahmen eines umfassenden Evaluationsverfahrens. Der Verwaltungsrat ist überzeugt, mit der Ernennung von Hans Schweizer eine ausgezeichnete Wahl getroffen zu haben. Ursula Gnädinger wird dem Falkenstein noch bis anfangs Mai 2022 zur Verfügung stehen. Dies bietet Gewähr für einen nahtlosen Führungsübergang und Wissenstransfer. (az)

Aktuelle Nachrichten