Schöftland
«Ihr müsst Gas geben – wir feiern heute!» Primarschüler proben für das grosse Weihnachtsspiel

Am 24. Dezember erreicht der Engel Zetnael die reformierte Kirche – nun wird noch intensiv geprobt. Denn an Heiligabend führt die reformierte Kirche Schöftland das Weihnachtsspiel «De Himmel chunnt uf d Erde» von Kinderliedermacher Andrew Bond auf.

Peter Weingartner
Drucken
Teilen
Am nächsten Sonntagmorgen tragen sie alle einen Heiligenschein: die Mädchen aus dem Engelchor des Krippenspiels.

Am nächsten Sonntagmorgen tragen sie alle einen Heiligenschein: die Mädchen aus dem Engelchor des Krippenspiels.

Peter Weingartner

In den Kirchenbänken sitzen an diesem Samstagvormittag rund 40 Primarschüler, dazwischen ein paar Erwachsene. Sie alle werden nächsten Sonntag Engel spielen, in weisse Kleidung gehüllt, auf dem Kopf einen Heiligenschein. Doch noch ist es nicht so weit. Noch lockern die künftigen Engel ihre Körper, Stimmen und Zungen, damit auch jeder Ton schön laut und richtig den Mund verlässt. Einzig Chorleiterin Bettina Kohler trägt ihren Heiligenschein bereits, als Beispiel.

Am 24. Dezember führt die reformierte Kirche Schöftland das Weihnachtsspiel «De Himmel chunnt uf d Erde» von Kinderliedermacher Andrew Bond auf. Sie ist damit nicht allein. Etliche Kirchgemeinden tun es ihr in diesen Tagen gleich; am 15. Dezember hat die Primarschule Staffelbach das Werk aufgeführt.

Und ebenfalls am 24. Dezember sind Andrew Bond und sogar das Fernsehen bei der Aufführung in der Stadtkirche Aarau dabei. Grund für diese Ballung: das Reformationsjubiläum. Das neu komponierte und gestaltete Krippenspiel ist ein Geschenk der Reformierten Landeskirche Aargau.

Andrew Bonds Melodien sind eingängig. Voller Inbrunst wird da gesungen und nach Noten gepfiffen. Ein zentrales Stück beginnt ganz leise, mit Xylofon und einer Andeutung von «O du fröhliche» und «Jingle Bells», bevor die anderen Instrumente, dann der Chor und zuletzt die Orgel, an der Organistin Brigitte Graber aus Bottenwil sitzt, einsetzen. «Ihr müsst Gas geben – wir feiern heute!», ermuntert Bettina Kohler ihre Engelschar. Der Auftrag im Klartext: So laut und deutlich wie möglich singen.

In der Pause gibts Mandarinli und Süsses. Anderthalb Stunden konzentriert bei der Sache sein ist nicht ohne. «Lose statt schnädere», mahnt Bettina Kohler nach der Pause. Sie erklärt, dass es bei der Hauptprobe in einer Woche, am Tag vor der Aufführung anders aussehen wird. Nicht bloss kleidermässig, sagt sie und zeigt in den Raum: Hier wird das Instrumental-Ensemble stehen, da der Chor. Und davor wird Theater gespielt. Lena Müller führt Regie im Theaterteil des Unternehmens. Es geht um den Engel Zetnael: «Ein hibbeliges Engeli, das sich mit Verspätung auf die Reise nach Bethlehem macht.»

Krippenspiel «De Himmel chunt uf d Erde» Aufführung am 24. Dezember, 10 Uhr, in der reformierten Kirche Schöftland.

Aktuelle Nachrichten