Übernahme

Hiag kauft Teile des ehemaligen Alu Menziken-Areals

Die Hiag Immobilien AG kauft die Swissfiberinvest Menziken AG. (Archiv)

Die Hiag Immobilien AG kauft die Swissfiberinvest Menziken AG. (Archiv)

Die Hiag Immobilien AG kauft die Swissfiberinvest Menziken AG, die im aargauischen Wynental ehemalige Industriehallen der Alu Menziken sowie ein Verwaltungsgebäude mit rund 14'400 Quadratmetern Nutzfläche besitzt.

Die Hiag Immobilien AG bringt eine weitere Schweizer Industriebrache in ihren Besitz. Der Kaufpreis für das gesamte Aktienpaket der Swissfiberinvest liege im tiefen einstelligen Millionenbereich, teilte Hiag am Montag mit. Auf dem Areal wollen Hiag und Hewlett-Packard ein Rechenzentrum bauen. Die Baubewilligung ist seit Mitte 2014 rechtskräftig.

Die erste, 25 Millionen Franken teure Bauetappe soll bis Ende 2015 fertiggestellt sein. Für 1000 der 3000 Quadratmeter bestünden bereits Vereinbarungen mit künftigen Mietern, teilte Hiag weiter mit.

Die 1897 gegründete Alu Menziken war 2007 an den neu entstandenen Industriekonzern Montana Tech Components verkauft worden. Die aus mehreren Übernahmen hervorgegangene Unternehmensgruppe hat ihren Sitz seither ebenfalls in Menziken AG.

Die Hiag hatte vergangene Woche schon das 130'000 Quadratmeter grosse Swissmetal-Areal im solothurnischen Dornach erworben. Hiag hat sich auf die Entwicklung von ehemaligen Industriearealen spezialisiert und besitzt laut eigenen Angaben Areale an 38 Standorten mit einer Gesamtfläche von 2,4 Millionen Quadratmetern Land.

Meistgesehen

Artboard 1