Teufenthal
Gartenzwerge spucken grosse Töne aus der Spritzkanne

Beim dreitägigen Jugend- und Dorffest in Teufenthal hat die Musik die Hauptrolle gespielt. Dabei mimten die Kinder nicht nur grosse Rockstars mit wilden Gesichtsmalereien, sondern auch Barock-Komponisten mit Papierrollen-Perücken.

Sibylle Haltiner
Drucken
Teilen
ACDC steht hoch im Kurs beim Musikgeschmack der Mittelstufenschüler.

ACDC steht hoch im Kurs beim Musikgeschmack der Mittelstufenschüler.

Jugendfest Teufenthal

Die Trommler gingen voraus. Mit rhythmischen Schlägen auf Plastikkanister kündigten sie am Samstagmorgen den Umzug an. Und das aus gutem Grund, stand das Jugend- und Dorffest doch unter dem Motto «das esch Musig».

Alphörner aus Plastikrohren

Die Rhythmusgruppe war nicht die einzige, die das Thema kreativ umsetzte. Bunte Gartenzwerge pusteten in Giesskannentrompeten und Alphörner aus Plastikrohren, Kindergärtler, die in den Dorffarben Gelb und Blau auftraten, hatten Rasseln gebastelt und die Unterstufenschüler schützten ihre Ohren mit riesigen Kopfhörern gegen das eigene Tröten.

Ihre Kolleginnen und Kollegen hingegen hatten sich der klassischen Musik verschrieben und traten mit Papierrollen-Perücken als Barock-Komponisten auf. Dass sie auf Hip-Hop, Flower-Power und Heavy Metal stehen, zeigten die Mittelstufenschüler mit ihrem stilistisch abwechslungsreichen Auftritt.

Der Dorf-Treff lässt Seifenblasen steigen.
5 Bilder
Die Unterstufenschülerinnen und -schüler tröten so laut, dass sie Kopfhörer tragen müssen.
Die Gartenzwerge tuten laut in Plastikrohr-Alphörner.
Mutige Turner zeigen am Barren ihr Können.
Die Trommler führen den Umzug an.

Der Dorf-Treff lässt Seifenblasen steigen.

Jugendfest Teufenthal

Turner ohne Höhenangst
Auch Vereine waren am Umzug mit dabei: Der Dorftreff liess Seifenblasen in die Luft steigen und Turnerinnen und Turner zeigten, dass sie keine Höhenangst haben, und turnten auf einem hohen Wagen am Barren.

Kinder bergen Verletzte
Am Nachmittag hatten die Kinder die Möglichkeit, an verschiedenen Workshops Firmen und Vereine aus dem Dorf kennenzulernen. Am Abend zeigten sie auf der grossen Bühne, was sie eingeübt hatten: Kopfstand und Purzelbaum beim Turnverein, eine Tanzperformance beim Tanzfit. Die Musikgesellschaft hatte mit den Schülerinnen und Schülern Klangmalereien ausprobiert, junge Dirigentinnen gaben nicht nur für ihre Kollegen den Takt vor, sondern hatten auch das Publikum fest im Griff.

Viel Applaus für ihre Vorführung erhielten die Kinder, die den Nachmittag bei der Feuerwehr verbracht hatten. Sie demonstrierten, wie eine verletzte Person aus einem Auto geborgen und verarztet wird und wie man mit einer Löschdecke einen Pfannenbrand bekämpft.

Besucher übernehmen Graffiti-Patenschaft
Geld für die Jugendarbeit wurde bei der Versteigerung von Graffitis gesammelt. Zusammen mit der Jugendarbeiterin Vanessa Soland hatten die Kinder kleine Kunstwerke gesprayt, für welche die Festbesucher eine Patenschaft übernehmen konnten. Die Graffitis aber durften die Kinder selbst behalten.

Aktuelle Nachrichten