Aargau

Premiere: Gallati hatte seinen ersten Arbeitstag als Regierungsrat

Jean-Pierre Gallati pendelt diese Woche zwischen Bern und Aarau.

Jean-Pierre Gallati pendelt diese Woche zwischen Bern und Aarau.

Im Departement Gesundheit und Soziales ist seit Montag Jean-Pierre Gallati am Ball. Wie sein erster Tag lief:

Die Mitarbeitenden des Departements Gesundheit und Soziales haben einen neuen Chef. Jean-Pierre Gallati (SVP) hatte gestern seinen ersten Arbeitstag als Regierungsrat. Am Morgen überreichte ihm Stephan Attiger (FDP), der das Departement nach dem Rücktritt von Franziska Roth interimistisch führte, symbolisch einen Schlüssel aus Zopfteig.

Mit der Übergabe des Schlüssels gebe er auch die Verantwortung weiter, so Attiger. Er sei froh, dass der Regierungsrat nun wieder komplett sei und einen Vorsteher an der Spitze habe, der sich zu 100 Prozent einbringen könne.

«Halte den Ball flach»: Regierungsrat Stephan Attiger übergibt symbolisch den Schlüssel an Jean-Pierre Gallati, dem neuen Vorsteher des Departements Gesundheit und Soziales.

«Halte den Ball flach»: Regierungsrat Stephan Attiger übergibt symbolisch den Schlüssel an Jean-Pierre Gallati, dem neuen Vorsteher des Departements Gesundheit und Soziales.

(16.12.2019)

Diese Woche wird das allerdings noch schwierig: Gallati nimmt als Nationalrat an der Session in Bern teil. Er werde etwa 60 Prozent in Aarau und 40 Prozent in Bern sein, sagte er. Neben dem Schlüssel warf Attiger seinem Nachfolger auch einen Gymnastikball zu.

«Ich hoffe, du kannst den Ball flach halten, aber bleibst am Ball und schiesst vielleicht auch einmal ein Tor», sagte er. Gallati bedankte sich bei Attiger, dass er das Departement sechs Monate lang gut geführt habe. Er überreichte ihm eine Kiste «Dubler»-Mohrenköpfe und einen Gutschein für den Limmathof Baden, damit er sich etwas entspannen kann. (nla)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1