Am Samstagnachmittag, kurz vor 15.30 Uhr, kollidierte ein Subaru in Seengen, Brestenbergstrasse, mit einer 16-jährigen Fussgänger.

Die Jugendliche wurde beim Zusammenstoss zu Boden geschleudert und zog sich mittelschwere Verletzungen zu. Sie musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden.

Der 53-jährige Autofahrer, ein Schweizer aus der Region, blieb unverletzt.

Die polizeiliche Tatbestandsaufnahme ergab, dass die Fussgängerin die Fahrbahn überqueren wollte, um auf einen Bus zu gelangen, der sich an der Bushaltestelle 'Rotes Haus' befand.

Dabei dürfte sie unvermittelt vor das herannahende Auto geraten sein.