Egliswil
Schule kann neue Wandtafeln und Laptops anschaffen

Die Kreidetafeln haben ausgedient: Nachdem die Stimmberechtigten am Sonntag an der Urne einen 140000-Franken-Kredit gutgeheissen haben, kann die Schule aufrüsten.

Katja Schlegel
Drucken
Teilen
Mit dem gesprochenen Geld kann die Schule Egliswil aufrüsten.

Mit dem gesprochenen Geld kann die Schule Egliswil aufrüsten.

KEYSTONE/GAETAN BALLY

Die Schule Egliswil kann in Sachen Informatikinfrastruktur und digitale Weiterentwicklung einen grossen Schritt machen: Die Stimmberechtigten (die Stimmbeteiligung lag bei 27 Prozent) haben am Sonntag dem Verpflichtungskredit von 140 000 Franken mit 256 zu 29 Stimmen (das entspricht einem Ja-Stimmenanteil von 90 Prozent) zugestimmt.

Mit diesem Geld sollen zusätzliche Laptops, Tablets und ein neuer Server angeschafft werden. Ausserdem werden die bestehenden, teilweise 30 bis 40 Jahre alten Wandtafeln durch interaktive Tafeln ersetzt.

Eine einzige Gegenstimme bei der Rechnung
Die Rechnung 2019 – sie hat mit einem Ertragsüberschuss von gut 270000 Franken statt einem budgetierten Minus von knapp 92000 Franken geschlossen – wurde mit einer einzigen Gegenstimme gutgeheissen.

Mit 98 Prozent Ja-Stimmen (282 Ja gegen 6 Nein) genehmigten die Egliswilerinnen und Egliswiler das Budget 2021 mit einem unveränderten Steuerfuss von 105 Prozent. Dieses weist einen Ertragsüberschuss von 13300 Franken aus.