Boniswil
Arealüberbauung gab viel zu reden: Ein zweiter Versuch mit dem Alliswiler Bauprojekt

Gegen eine geplante Arealüberbauung in Boniswiler Ortsteil Alliswil gab es viel Widerstand. Jetzt liegt ein überarbeitetes Baugesuch auf.

Anja Suter
Merken
Drucken
Teilen
Ein Blick auf eines der geplanten Gebäude in Alliswl.

Ein Blick auf eines der geplanten Gebäude in Alliswl.

Zvg / Aargauer Zeitung

Es ist ein Bauprojekt, das in der Gemeinde viele Emotionen ausgelöst hat. Die geplante Arealüberbauung im Boniswiler Ortsteil Alliswil war sogar an der letzten Gemeindeversammlung ein Thema. «Dieser Bau hat Zürich-Dimensionen und keine für ein Dorf», sagte ein Votant über das Projekt mit einer Gebäudelänge von fast 100 Metern.

Schliesslich wurde ein Überweisungsantrag gestellt, welcher eine Teilrevision der Bau- und Nutzungsordnung (BNO) forderte. Eine Petition, die eine Redimensionierung des Baus verlangte, erhielt 484 Unterstützer. Gegen das Bauprojekt gingen ausserdem 16 Einwendungen ein.

Nun liegt das überarbeitete Baugesuch wieder bei der Gemeinde auf (bis am 19. April). Die wichtigste Änderung dürfte die Anzahl der Baukörper sein. Aus einem Objekt wurden zwei. Die dreigeschossigen Gebäude sind parallel zum Hang angeordnet und gemäss des Baugesuches 14,7 Meter breit und 33 respektive 48 Meter lang. Die beiden Gebäude haben einen Abstand von rund 15 Metern.

Visualisierung des zweiten geplanten Bauobjektes.

Visualisierung des zweiten geplanten Bauobjektes.

Zvg / Aargauer Zeitung

Ebenso verändert hat sich die Anzahl der Wohnungen. Waren vorher 29 Wohnungen geplant, sind es beim überarbeiteten Projekt noch 20. Zudem soll es weniger kleine Wohnungen geben. An Stelle von fünf 2,5-Zimmer-Wohnungen sind es noch zwei.

Statt sieben 3,5-Zimmer-Wohnungen noch eine. Dafür gibt es neu 14 Wohnungen mit 4,5 Zimmer an Stelle der vorherigen elf. Neu gibt es ausserdem auch drei 5,5-Zimmer-Wohnungen. «Die Wohnungen sind zweckmässig organisiert, nachvollziehbar orientiert und angemessen belichtet», heisst es im Fachbericht, der dem Baugesuch beiliegt.