Staufen

Autofahrer schaltet Assistenzsystem während der Fahrt aus – das hätte er besser bleiben lassen

Ein 21-jähriger Autolenker schaltete während der Fahrt alle Assistenzsysteme an seinem Fahrzeug aus, worauf er die Beherrschung über sein Fahrzeug verlor und verunfallte. Den Führerausweis musste er abgeben. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

Der Unfall ereignete sich in der Nacht auf Samstag. Der Autolenker fuhr von Lenzburg in Richtung Hunzenschwil. Kurz vor dem Kreisverkehr schaltete er gemäss Polizeiangaben alle Assistenzsysteme an seinem über 500PS starken Auto aus, worauf er im Kreisverkehr die Beherrschung über sein Fahrzeug verlor und verunfallte.

Verletzt wurde niemand. Am Fahrzeug sowie an der Strasseneinrichtung entstand Sachschaden.
Den Führerausweis musste der Lenker, zu Handen der Entzugsbehörde, abgegeben. Sein Fahrzeug wurde polizeilich sichergestellt, wie die Kantonspolizei Aargau am Samstagmorgen mitteilte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1