Lenzburg
10000 Franken für die Schülerbetreuung an der Regionalschule Lenzburg

Der Erlös des diesjährigen Fischessens fliesst in die Kasse des Vereins Tagesstrukturen.

Ruth Steiner
Drucken
Teilen
Vereinspräsidentin Susanne Buri und Betriebsleiterin Anna Iuliano mit Fischessen-OK-Präsident Sergio Caneve.

Vereinspräsidentin Susanne Buri und Betriebsleiterin Anna Iuliano mit Fischessen-OK-Präsident Sergio Caneve.

Ruth Steiner

1300 Portionen Fisch sind am diesjährigen Fischessen vertilgt worden. «Soviel wie noch nie.» Gross ist die Freude bei Fischessen-OK-Präsident Sergio Caneve. Dafür hatten die Mitglieder des Rotary Clubs Lenzburg, der Business and Professional Women, der Freischarenküche, von Rotaract Mittelland und des Rotary Club Lenzburg-Seetal in der Jugendfestwoche 255 Kilogramm Zander in den Fritteusen knusprig gebraten. Längst hat der Anlass in Lenzburg rituellen Charakter als kulinarische Einstimmung auf das Jugendfest.

Ebenso ist es Brauch, einen Teil des Erlöses einer Institution zukommen zu lassen. Einen Extrabatzen erhält in diesem Jahr der Verein Tagesstrukturen Lenzburg. Heute Morgen durften Vereins-Präsidentin Susanne Buri und Betriebsleiterin Anna Iuliano einen Check über 10 000 Franken entgegen nehmen. Was konkret mit dem Geld passiert, haben die Vereinsverantwortlichen noch nicht definitiv festgelegt. Eine Liste mit allerlei Wünschen, welche in keinem Budget Platz finden, ist jedoch vorhanden. «Wir möchten gerne ein Werkzimmer einrichten, dafür benötigen wir eine Werkbank», erklärte Buri. Rhythmus-Instrumente, Spiele gehören ebenfalls zu den Begehrlichkeiten des Vereins. Auch möchte man das Extra-Geld einsetzen, um die Kinder an ihrem Geburtstag mit einem kleinen Geschenk zu überraschen.

Pro Woche nutzen rund 130 Kinder die die Früh- und Nachmittagsbetreuung sowie den Mittagstisch der Regionalschule Lenzburg. Kinder ab Kindergarten bis zur 6. Klasse werde je nach Bedarf zwischen 6.30 Uhr und 18 Uhr betreut. Am meisten nachgefragt ist der Mittagstisch, wo montags bis freitags bis zu 60 Mahlzeiten geschöpft werden. Die Verpflegung kommt aus der Küche des Alterszentrums Obere Mühle, Lenzburg. Die aktuellen Tagesstrukturen sind seit drei Jahren in Betrieb. Laut Buri müssen bereits Wartelisten geführt werden.

Aktuelle Nachrichten