Kunst
Zürcher Cédric Eisenring erhält den Manor Kunstpreis Aargau

Der Zürcher Künstler Cédric Eisenring erhält den Manor Kunstpreis 2018 des Kantons Aargau. Verbunden mit der Auszeichnung sind eine Publikation und eine Einzelausstellung im Aargauer Kunsthaus.

Drucken
Teilen
Cédric Eisenring darf im Aargauer Kunsthaus ausstellen. (Archiv)

Cédric Eisenring darf im Aargauer Kunsthaus ausstellen. (Archiv)

Emanuel Freudiger

An der Vernissage am 26. Januar 2018 wird dem Künstler im Aargauer Kunsthaus dann auch der Preis übergeben.

Eisenring untersucht in seinen Papierarbeiten das narrative Potential von bildnerischen Medien wie Druckgrafik, Zeichnung, Skulptur oder Installation, wie das Aargauer Kunsthaus in seinem Communiqué vom Dienstag mitteilte.

Der Künstler greife dabei auf bestehende Erzählstränge aus Film, Literatur, Comic oder Kinderbüchern zurück und verwebe sie mit neuen fiktionalen und visuellen Erzählungen. "Resultat sind collageartige Bildfindungen, in denen bekannte und weniger bekannte Bildzitate aufscheinen und sich Figuren, Formen und Landschaften überlagern."

Cédric Eisenring wurde 1983 in Basel geboren, lebt und arbeitet heute aber in Zürich. Er studierte an der Zürcher Hochschule der Künste Bildende Kunst und Fotografie.

Der Manor Kunstpreis gilt als einer der wichtigsten Förderpreise des zeitgenössischen Kunstschaffens in der Schweiz. Eine Fachjury vergibt ihn jährlich in sechs Schweizer Städten.

Aktuelle Nachrichten