Tempokontrollen

Zehn Schnellfahrer an Auffahrt im Aargau erwischt: Sieben sind jetzt den Führerausweis los

(Symbolbild)

Die Ausfahrt am Auffahrtstag hat für vier Motorradfahrer und drei Autolenker im Kanton Aargau mit dem Entzug des Führerausweises geendet.

(Symbolbild)

Die Ausfahrt am Auffahrtstag hat für vier Motorradfahrer und drei Autolenker im Kanton Aargau mit dem Entzug des Führerausweises geendet. Sie waren auf Ausserortsstrecken viel zu schnell unterwegs - und in eine Tempokontrolle der Polizei geraten.

Ein 22-jähriger Schweizer Motorradfahrer raste mit 132 km/h in die Geschwindigkeitskontrolle der Polizei. Auf der Ausserortsstrecke gilt 80 km/h als Höchstgeschwindigkeit, wie die Aargauer Kantonspolizei am Freitag mitteilte.

Die Polizei stand am Auffahrtstag mit ihrem mobilen Lasermessgerät in Seengen, Erlinsbach und Hunzenschwil im Einsatz. Die weiteren Lenker, denen der Führerausweis an Ort und Stelle abgenommen wurde, waren mit Geschwindigkeiten zwischen 120 km/h und 128 km/h gemessen worden.

Nach der Verzeigung weiterfahren durften ein Automobilist und zwei Motorradfahrer. Sie hatten 114 km/h bis 117 km/h auf dem Tacho. Sie müssen mit dem Entzug des Führerausweises durch das Strassenverkehrsamt rechnen.

Meistgesehen

Artboard 1