Winterzauber

Der erste Schnee ist da: So schön präsentieren sich die höheren Gefilde im Aargau

In vielen Regionen des Kantons tanzten heute Vormittag dicke Schneeflocken und läuteten den Winter ein. Während das in den niederen Regionen vor allem für viel Nass sorgte, blieb die weisse Pracht in höheren Gefilden liegen und verwandelte die Landschaft in ein wahres Winter-Wunderland.

Auf der 621 Meter hoch gelegenen Staffelegg sorgte der erste Schnee des Winters heute Mittag für einen wunderschönen Kontrast zu den herbstlich geschmückten Bäumen. Wiesen, Felder, Wälder: So weit das Auge reicht, hüllte das frühwinterliche Weiss alles ein. Nur die Feldwege und Strassen blieben von den Schneemassen (noch) verschont.

Auch in den niederen Gefilden schneite es heute Vormittag, wobei noch kein Schnee liegenblieb. Hier tanzen die Schneeflocken in der Brugger Altstadt:

7. November 2016: Der erste Schnee fällt in der Brugger Altstadt.

7. November 2016: Der erste Schnee fällt in der Brugger Altstadt.

Der Winter ist da.

Der plötzliche Wintereinbruch dürfte uns noch etwas erhalten bleiben. Denn laut dem Wetterdienst von meteocentrale.ch hat uns kalte Polarluft aus dem Nordwesten im Griff und beschert uns in den kommenden Tagen frostige Temperaturen und einigen Schnee- und Schneeregenschauern.

Wer allerdings schon eine vergnügliche Schlittenfahrt plant, muss sich in den tieferen Regionen noch etwas gedulden – oder einen Ausflug in die Höhe unternehmen. Denn die Schneefallgrenze pendelt diese Woche zwischen 1000 und 600 Meter und dürfte erst am Wochenende vorübergehend wieder auf über 1500 Meter ansteigen. 

Die detaillierten Aussichten für die kommenden Tage sehen Sie im TeleM1-Wetter:

Sonntag, 6. November 2016

Sonntag, 6. November 2016

Die Tele M1 Meteorologen lassen Sie nicht im Regen stehen. In der Sendung «WETTER» informieren wir Sie täglich über die kommende Wetterlage.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1