Bildung
Migros schliesst zwei von vier Klubschulen im Aargau: Standorte Wohlen und Zofingen gehen zu

Die Nachfrage nach digitalen Angeboten steigt, während Präsenz-Unterricht deutlich weniger gefragt ist. Deshalb schliesst die Genossenschaft Migros Aare die Klubschul-Standorte Biel, Wohlen und Zofingen per Ende Jahr.

Drucken
Teilen
Der Standort in Wohlen (im Bild) muss – wie auch derjenige in Zofingen – bald schliessen.

Der Standort in Wohlen (im Bild) muss – wie auch derjenige in Zofingen – bald schliessen.

Pascal Bruhin

Die Migros spürt die Coronakrise – und das vor allem im Bildungsbereich. Weil sich während der Pandemiezeit die Kundenbedürfnisse besonders schnell verändert hätten, schliesst die Genossenschaft Migros Aare drei Standorte der Migros Klubschule. Zwei davon befinden sich im Kanton Aargau – es sind diejenigen in Wohlen und Zofingen. Das schreibt das Unternehmen in einer Medienmitteilung.

Die Coronazeit habe dafür gesorgt, dass sich insbesondere im Bereich Bildung die Nachfrage nach digitalen Bildungsangeboten stark erhöht hat. Allerdings seien Präsenz-Kurse, wie jene in Wohlen und Zofingen, deutlich weniger gefragt.

Von den Schliessungen (per Ende 2021) sind gemäss der Mitteilung aufgerechnet acht Vollzeitstellen in der Administration betroffen. Die betroffenen Mitarbeitenden können innerhalb der Klubschule weiterbeschäftigt werden. Zudem sind aufgerechnet knapp zwölf Vollzeitstellen von Kursleiterinnen und Kursleitern betroffen, die vorwiegend mit Kleinpensen nebenberuflich an der Klubschule unterrichtet hätten. Diese würden nach Möglichkeit weiterbeschäftigt. An den verbleibenden Standorten oder in den Onlinekursen.

Im Aargau verbleiben nach der Schliessung der Standorte in Wohlen und Zofingen noch diejenigen in Aarau und Baden. (cri)

Aktuelle Nachrichten