A1/Neuenhof

Alkohol und Drogen: Aargauer Polizei zieht am Wochenende 11 Führerausweise ein

11 Autofahrer mussten am Wochenende im Aargau ihren Führerausweis abgeben. (Symbolbild)

11 Autofahrer mussten am Wochenende im Aargau ihren Führerausweis abgeben. (Symbolbild)

Die Aargauer Polizei hat bei Verkehrskontrollen am Samstag- und Sonntagmorgen elf nicht mehr fahrtüchtige Autolenker gestoppt. Alle Fahrer wurden verzeigt und mussten auf der Stelle den Führerausweis abgeben.

Am Sonntagmorgen wurden bei einer Verkehrskontrolle der Kantonspolizei Aargau auf der Autobahn A1 bei Neuenhof fünf Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, welche in nicht fahrfähigem Zustand unterwegs waren.

Zwei Fahrer waren alkoholisiert hinters Steuer gesessen: Einer erreichte einen Wert von über 0.4 mg/l. Beim zweiten wies der durchgeführte Atemlufttest einen Wert zwischen 0.25 und 0.4 mg/l auf.

Bei drei Fahrern wurde zur Abklärung des Verdachts auf Führen eines Fahrzeuges unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss eine Blut- und Urinuntersuchung angeordnet.

Seit Samstagmorgen zogen die Kantonspolizei sowie die Regionalpolizei weitere sechs Fahrer aus dem Verkehr, welche in nicht fahrfähigem Zustand unterwegs waren.

In allen Fällen wurden die fehlbaren Lenker an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt. Zudem wurde die Weiterfahrt verhindert oder der Führerausweis abgenommen.

Aktuelle Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1