Am Montagmorgen, 6.30 Uhr, führte ein Überholmanöver eines Subaru-Fahrers zu einer Kollision. Der 27-jährige Schweizer fuhr auf der Pfaffnauerstrasse in Richtung Brittnau und überholte ein in gleicher Richtung fahrendes Auto. Dabei übersah er einen in Richtung Pfaffnau fahrenden VW, worauf es zu einer heftigen seitlich-frontalen Kollision kam.

Rasch rückten Patrouillen der Luzerner Polizei, Kantonspolizei Aargau sowie der Regionalpolizei Zofingen aus. Zusätzlich wurden drei Ambulanzteams aufgeboten.

Der 27-jährige Subaru-Fahrer, der 24-jährige VW-Fahrer sowie zwei weitere im Subaru mitfahrende Personen wurden verletzt und mussten ins Spital geführt werden.

Die Verletzungen dürften als leicht bis mittelschwer eingestuft werden. Der Sachschaden wird auf zirka 40'000 Franken geschätzt.