Jazzfestival Montreux
Zucchero, Rag'n'Bone Man und Arlo Parks sind die Stars des Festivals

Am Genfersee findet ein reduziertes, intimes Festival statt, das sich nach den Sicherheitsbestimmungen der Corona-Pandemie richtet.

Stefan Künzli
Drucken
Teilen
Zucchero kommt nach Montreux.

Zucchero kommt nach Montreux.

Liliane Holdener / OLT

«Small is beautiful». So lautet das inoffizielle Motto der 55. Ausgabe des Montreux Jazzfestivals, die vom 2. bis 17. Juli durchgeführt wird. Für dieses aussergewöhnliche Jahr hat das Festival die Seebühne Scène du Lac gebaut, wo an 16 Abenden Stars wie Zucchero, Rag’n’Bone Man, Arlo Parks, Ibrahim Malouf, das Trio Brandão Faber Hunger, Fatoumata Diawara und viele andere auftreten werden. Dabei steht europäischer Pop in all seinen Facetten im Vordergrund. Bereichert wird das Programm durch orientalische, afrikanische und südafrikanische Künstler. Künstler aus siebzehn Ländern sind im Programm vertreten, davon kommen fast ein Drittel aus der Schweiz. Das Festival auf der Seebühne wird die aufregende Zürcher Rockband Annie Taylor eröffnen. Wir finden dort auch die junge St. Galler Soulsängerin Priya Ragu. Dafür ist die Fraktion aus den USA diesmal relativ schwach vertreten.

Die zweite kostenpflichtige Bühne steht im Petit Théatre, wo ein kosmopolitisches Jazzprogramm präsentiert wird. Aus der hippen englischen Jazzszene reisen Alfa Mist, Nubya Garcia und Nubyian Twist an. Aus den USA kommen Robben Ford, Fred Hersch und Christian Sands. Dazu gesellen sich Bands aus der jungen aufstrebenden Schweizer Jazzszene wie das Kali Trio, Blaer und Sha sowie die Soul-Sängerin Alina Amuri.

Das Montreux Jazz Festival hat relativ früh auf die Corona-Bedingungen reagiert und das Festival reduziert. Montreux wolle «den Komfort und die Sicherheit der Festivalbesucher in den Vordergrund stellen». Entstanden ist eine «gänzlich intime Ausgabe, die sich auf die Grundfeste der Gastfreundschaft konzentriert, auf musikalische Exzellenz und auf die atemberaubende Kulisse des Festivals».

Die kostenfreien Veranstaltungen finden auf weiteren Bühnen statt. Showcases, Jam-Sessions und Workshops. Der Zutritt zu den diesen Events und den Gastronomiebereichen ist nur mit vorheriger Reservierung über die mobile App Mindful möglich. Das Montreux Jazz Festival befolgt ein striktes Hygieneprotokoll, das den geltenden kantonalen Richtlinien folgt. Die damit verbundenen Richtlinien werden im Vorfeld des Festivals kommuniziert und an sich ändernde Umstände angepasst.

Aktuelle Nachrichten