Zeihen
Bekommt Zeihen doch wieder einen Bancomaten?

Laut Gemeindeammann Christian Probst will der Gemeinderat von Zeihen dem Souverän bei der Sommergemeindeversammlung einen Kredit zwecks Installation vorlegen. Vorgesehen dafür wäre eine gemeindeeigene Liegenschaft. Aber wie viel Geld nötig ist und wo der Apparat aufgestellt werden soll, ist noch unklar.

Hans Christof Wagner
Merken
Drucken
Teilen
Die Raiffeisenbank hat die Beratungsbank in Zeihen geschlossen und den Bancomaten Mitte Dezember 2020 abgebaut.

Die Raiffeisenbank hat die Beratungsbank in Zeihen geschlossen und den Bancomaten Mitte Dezember 2020 abgebaut.

Claudia Meier (2. Januar 2021)

Der Bancomat der Raiffeisenbank Regio Frick-Mettauertal in Zeihen kehrt möglicherweise zurück. In einem Beitrag in der aktuellen Ausgabe der «Quartalsblätter» kündigt Gemeindeammann Christian Probst an:

«Die Gemeindeversammlung wird im Juni über die Zukunft des Bancomaten entscheiden.»

Vorgesehen sei, so Probst auf Nachfrage, dem Souverän einen Kredit vorzulegen, um die Neuinstallation des Bancomaten zu ermöglichen. Zur Höhe des Kredits und zum Standort des Geräts sagt Probst nichts. Nur so viel:

«Für den Einbau in einer Gemeindeliegenschaft müssen wir bauliche Massnahmen treffen. Dafür ist ein Raum mit einbruchsicherer Tür notwendig.»

In Zeihen hat die Raiffeisenbank Regio Frick-Mettauertal Mitte Dezember sowohl ihr Beraterbüro geschlossen wie auch den Bancomaten entfernt. Nach Protesten sind Bank und Gemeinde übereingekommen, sich die Kosten für eine Neuinstallation zu teilen.