Frick

Über 30 Schüler und Kindergärtner sammeln freiwillig Abfall ein

Die fleissigen Helfer nach der Sammelaktion mit Abfallsäcken und Fundstücken.

Die fleissigen Helfer nach der Sammelaktion mit Abfallsäcken und Fundstücken.

Die Kinder engagierten sich am Samstag, mit und ohne Eltern, im Rahmen des Aktionstag «Sauberes Frick» voller Tatendrang für eine schönere Umwelt.

Weltweit gelten die Tage von Mitte September als «clean up the world days». Der Verschönerungsverein Frick (VVF) unterstützt dieses Anliegen seit vielen Jahren mit dem Aktionstag «Sauberes Frick». So auch Samstag. «Erfreulicherweise nahmen weit über 30 Kinder – aus Kindergarten und Primarschule – mit oder ohne Eltern die Einladung an und versammelten sich am Samstagmorgen auf dem Areal der Gemeindeschule», teilt der VVF mit.

In neun Gruppen durchkämmten die mit Handschuhen, Leuchtwesten, Abfallsäcken und Kübeln ausgerüsteten Kinder und Erwachsenen auf ihren Routen die grosse Gemeinde. «Die Kinder waren voller Tatendrang und erkannten bald, an welchen immer wieder vergleichbaren Stellen entlang von Trottoirs, Gärten, Strassen und Plätzen Abfall zu erwarten war», heisst es in der Mitteilung weiter. Gestaunt hätten alle Kinder, «welch grosse Anzahl an Aluminiumdosen, Petflaschen und zunehmend auch Quetschbeutel weggeworfen werden». Auch Papier, Karton und Blechteile sowie zwei grosse aufblasbare Planschbecken hatten nicht auf Anhieb den Weg in die offizielle Entsorgung gefunden.

Als Dank für ihren Einsatz erwartete die Kinder und Erwachsenen ein Mittagessen im Local der ACLI. «Der Austausch über die Erlebnisse des Vormittages war rege», schreibt der VVF. Der Verein bedankt sich bei den Kindern und Erwachsenen. «Der VVF hofft, dass die Kinder ihre Eindrücke in der Schule und in ihrer Freizeit weitererzählen und dadurch auch andere zum bewussteren Umgang mit Abfällen anregen.» (AZ)

Meistgesehen

Artboard 1