Fricktal

Tanzend aus der Krise – findet der Event ab September wieder live statt?

Der erste Event von "Fricktal tanzt" im Januar 2019.

Der erste Event von "Fricktal tanzt" im Januar 2019.

Die erfolgreiche Serie der Radio-Partys von «Fricktal tanzt» endet – die Organisatoren denken aber schon weiter.

Dieses Wochenende ist es noch einmal so weit. Seit Beginn der Coronamassnahmen organisiert der Verein Fricktal tanzt – zuvor als Veranstalter von regelmässigen Tanzevents bekannt – gemeinsam mit dem Online-Radio Multikulti «Tanzpartys On Air». Die Teilnehmer können dabei die Musik der DJs zu Hause hören und in der Stube oder auf dem Balkon abtanzen. Dieses Wochenende geht die Partyserie nun zu Ende. Heute Freitag legen die DJs im Rahmen der «Party-Night» moderne Hits und Hits der vergangenen Jahrzehnte auf. Am Samstag ist Paartanz angesagt, etwa mit Disco Fox oder Salsa.

Die Organisatoren ziehen ein positives Fazit zur Serie. Das Ziel sei es gewesen, den Menschen in der schwierigen Zeit einen tänzerischen Moment zu Hause zu ermöglichen. Das Angebot kam gut an. «Wir sind sehr zufrieden und haben auch viele positive Feedbacks zur Aktion erhalten», sagt Däni Anderhub vom Verein Fricktal tanzt. Im Schnitt waren 12'000 Zuhörer und Mittänzer dabei. «Dass wir mit den Radio-Events so viele Menschen erreichen und so Erfolg haben würden, hätten wir nicht gedacht», so Anderhub.

Kann ab September wieder live getanzt werden?

Nun wartet der Verein gespannt auf den kommenden Mittwoch und die für dann angekündigten Entscheide des Bundesrats zu allfälligen weiteren Lockerungen. Vor allem, wie es mit Veranstaltungen unter 1000 Personen weitergeht sowie ob und wie darin Tanz und Paartanz berücksichtigt werden, ist für die Eventveranstalter natürlich von Bedeutung. Die nächsten regulären Tanzveranstaltungen wären für Ende Juni geplant, «wobei wir auch hier von einer Absage ausgehen», so Anderhub.

Daneben sind die Verantwortlichen seit längerem auch an der Planung eines grossen zweitägigen Tanzfestes, das Ende August stattfinden soll. «Wir möchten damit das bis dann hoffentlich vorhandene Ende der Einschränkungen mit einem grossen Tanzfest feiern», sagt Anderhub. Auch hier warten die Veranstalter gespannt auf die Vorgaben des Bundesrats: «Wir hoffen fest, dass dieser die Durchführung möglich macht.» Ab Anfang September stehen dann voraussichtlich wieder die regulären Veranstaltungen an – jeweils an einem Wochenende pro Monat freitags und samstags im Bahnhofsaal in Rheinfelden. Vielleicht taucht da dann das eine oder andere neue Gesicht auf. Schliesslich haben über die Online-Tanz­partys nun viele neue Zuhörer die Events kennen gelernt. «Natürlich würde es uns freuen, wenn durch die Radio-Events die einen oder anderen neuen Gäste auch bei unseren Live-Veranstaltungen dabei sein werden», sagt Anderhub.

Verwandtes Thema:

Autor

Nadine Böni

Nadine Böni

Meistgesehen

Artboard 1