Stein
Die alte Gemeinderats-Crew ist die neue: Alle Bisherigen sind wiedergewählt

Beat Käser wird bei den Gesamterneuerungswahlen des Gemeinderats klar als Gemeindeammann bestätigt. Bernadette Ankli bleibt Vizeammann und liegt mit 441 Stimmen bei den Wahlen zum Gemeinderat an erster Stelle.

Thomas Wehrli
Drucken
Teilen
Bei den Gesamterneuerungswahlen in Stein holte Bernadette Ankli 441 Stimmen.

Bei den Gesamterneuerungswahlen in Stein holte Bernadette Ankli 441 Stimmen.

Zvg / Aargauer Zeitung

Für einmal waren die Wahlen in Stein wenig umstritten. Ausser den fünf Bisherigen trat niemand offiziell zur Wahl an und so kamen die fünf zu einem klaren Start-Ziel-Sieg. Das beste Wahlresultat bei den Gemeinderatswahlen erzielte dabei Vizeammann Bernadette Ankli (Die Mitte, bisher) mit 441 Stimmen, gefolgt von Andrea Brigitte Porriciello (SP, bisher)mit 432 Stimmen. Gemeindeammann Beat Käser (FDP, bisher) kam auf 421 Stimmen. Klar über dem absoluten Mehr von 220 Stimmen blieben auch Sabine Datz (Die Mitte, bisher) mit 414 und Hans Rudolf Schlatter (SVP, bisher) mit 387 Stimmen. Die Wahlbeteiligung bei den Gemeinderatswahlen lag bei 33,4 Prozent.

Ammann-Wahl: Käser holt 385 der total 478 gültigen Stimmen.

Beat Käser wurde als Gemeindeammann bestätigt.

Beat Käser wurde als Gemeindeammann bestätigt.

Zvg / Aargauer Zeitung

Bei den Ammannwahlen trat einzig der Bisherige Beat Käser an, der das aufstrebende Dorf im mittleren Fricktal seit vier Jahren führt. Er holte 385 der total 478 gültigen Stimmen. Ankli bekam 34 Stimmen, Schlatter 19, Porriciello 16 und Datz 13 Stimmen. Das Absolute Mehr lag bei 240 Stimmen.

Bernadette Ankli klar als ­Vizeammann bestätigt

Wie bei der Ammannwahl war die Wahl des Vizeammanns eine klare Sache: Ankli wurde mit 378 der 463 Stimmen deutlich gewählt. Auch hier erhielten andere Gemeinderäte Stimmen, so Schlatter deren 28, Porriciello 24, Datz 10 und Käser 7. Das Absolute Mehr lag bei der Vizeammannwahl bei 232 Stimmen. Für Stein kann also der alte Spruch, vor der Wahl ist nach der Wahl, adaptiert werden als: Nach der Wahl ist vor der Wahl.

Aktuelle Nachrichten